Menü
Mac & i

Apple Watch kann abstürzen, wenn man Siri nach dem Wetter fragt

Nutzer der Computeruhr der aktuellen Modellreihe 3 klagen über ein seltsames Problem im Zusammenhang mit der Sprachassistentin.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge

Mit der Apple Watch Series 3 mit LTE kann man auch telefonieren.

(Bild: Apple)

Anzeige
Apple Watch Series 3 (GPS + Cellular) Aluminium 42mm grau mit Sportarmband schwarz
Apple Watch Series 3 (GPS + Cellular) Aluminium 42mm grau mit Sportarmband schwarz ab € 317,90

Nutzer des aktuellen Topmodells der Apple Watch mit LTE-Mobilfunkanbindung berichten seit dem Wochenende über Merkwürdigkeiten mit Apples Sprachassistentin Siri. Die Apple Watch Series 3 mit watchOS 4.1 stürzt demnach mit Anzeige des Apple-Logos ab, wenn man sie in englischer Sprache meteorologische Fragen wie "Wie ist das Wetter gerade" ("What's the weather like?") oder "Regnet es?" ("Is it raining?") stellt.

Über entsprechende Probleme ist unter anderem auf Reddit von Nutzern aus den USA, Großbritannien und Kanada zu lesen. Die meisten Betroffenen scheinen über das LTE-Modell zu verfügen, allerdings sind auch User mit Uhren dabei, die nur das billigere Modell mit reiner WLAN-Funktionalität besitzen – oder ihren LTE-Zugang noch nicht aktiviert haben. Eine Apple Watch Series 2 in der Mac & i-Redaktion, die auf US-Englisch umgestellt war, arbeitete am Sonntag hingegen normal.

Zu einem kompletten Neustart kommt es laut der Nutzerberichte nicht. Stattdessen wird die Oberfläche der Uhr, das sogenannte Springboard, das für die Anzeige des Zifferblattes sowie der App-Übersicht verantwortlich ist, gecrasht. Immerhin dauert dessen Reaktivierung nicht so lange wie ein kompletter Reboot der Computeruhr.

Die Problematik scheint offenbar nur die aktuelle Wetterlage zu betreffen, nicht aber die Abfrage der Wettervorschau für die kommenden Tage. Das spricht dafür, dass es sich um ein Server-seitiges Problem handelt, bei dem die Uhr Daten vom Siri-Server zurückgeliefert bekommt, mit der watchOS 4.1 auf der Series 3 offenbar nicht zurechtkommt. Das Problem würde damit an einen Fehler im Apple-Browser Safari erinnern, der 2016 auf iOS-Geräten sowie Macs dazu führte, dass bei Einblendung von Safari-Vorschlägen ein Crash erfolgte.

Eine alternative Erklärung könnte ein Problem im Zusammenhang mit der Zeitumstellung in Nordamerika an diesem Sonntag sein. Auch hier gibt es Vorbilder in der Vergangenheit – so war Apple gleich mehrfach bei iOS über Bugs gestolpert, die beispielsweise zum Start der Winterzeit gesetzte Alarme deaktivierte. (bsc)