Menü
Update Mac & i

Apple Watch: watchOS 5 zielt auf Fitness und direkte Kommunikation ab

Das System-Update soll die Apple Watch in die Lage versetzen, bestimmte Aktivitäten automatisch zu erkennen. Eine Walkie-Talkie-Funktion hat Apple zudem eingebaut.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 33 Beiträge
WatchOS 5 soll sich auf Fitness und Kommunikation konzentrieren

Apple-Manager Kevin Lynch bei der Präsentation von watchOS 5.

Apple hat am Montagabend auf der WWDC in San Jose neben iOS 12, tvOS 12 und macOS 10.14 auch watchOS 5 präsentiert (siehe Liveticker). Das System-Update für die Apple Watch setzt den Fokus verstärkt auf Fitness: Die Uhr soll bestimmte Aktivitäten wie etwa Jogging automatisch erkennen und das Starten eines passenden Workouts vorschlagen – und auch dessen Abschluss erkennen, wie Apple erklärte.

Zudem verspricht der Hersteller eine verbesserte Erfassung der Aktivitätsarten Yoga sowie Wandern und neue detailliertere Daten für Läufer, darunter etwa auch die Schrittfrequenz. Watch-Besitzer können künftig außerdem in Aktivitätswettbewerben gegeneinander antreten, die sich jeweils über eine ganze Woche erstrecken.

Das Sprachassistenzsystem Siri kommt auf der Computer-Uhr künftig ohne die Schlüsselphrase "Hey Siri" aus, wie Apple ankündigte. Es reiche, das Handgelenk zu heben und einen Sprachbefehl zu geben. Wie die Uhr in diesem Fall zwischen Siri-Anfragen und gerade laufenden Gesprächen unterscheidet, bleibt vorerst unklar. Das Feature kann man bei Nichtgefallen abschalten.

watchOS 5 (6 Bilder)

Auch für watchOS gibt es Updates.

Eine neue Walkie-Talkie-App soll außerdem eine direkte Kommunikation mit anderen Apple-Watch-Besitzern ermöglichen und nach Art eines Funkgerätes erlauben, mit dem Gegenüber auf Knopfdruck kurze Sprachnachrichten auzutauschen. Eine Walkie-Talkie-Option zeigte Apple schon kurz 2015 bei der Einführung der Apple Watch – strich die Funktion damals aber ohne Angabe von Gründen wieder.

Apple hat außerdem Verbesserungen für das Siri-Ziffernblatt in Aussicht gestellt sowie Unterstützung für die mit iOS 12 vorgestellten Siri-Shortcuts. Der Hersteller integriert zudem die HTML-Rendering-Engine WebKit in watchOS, sodass sich in begrenztem Umfang Web-Inhalte auf der Uhr einsehen lassen, wenn diese zum Beispiel in einer Nachricht übermittelt wurden. watchOS 5 bringt endlich auch Apples Podcasts-App auf die Apple Watch und erlaubt damit erstmals eine simple Option zur Wiedergabe von Podcast-Inhalten.

An ersten US-Unis können Studenten künftig ihren Studiausweis in der Wallet-App auf iPhone und Apple Watch hinterlegen, teilte Apple außerdem mit. Dies soll – offenbar NFC-basiert – Zutritt zu bestimmten Bereichen auf dem Unigelände und das Bezahlen in der Mensa ermöglichen.

[Update 4.06.2018 21:35 Uhr] WatchOS 5 wird als kostenloses Update im Herbst erscheinen und ist für alle Apple-Watch-Modelle ab Series 1 gedacht. Die allererste Apple Watch aus dem Jahr 2015 wird allerdings nicht länger unterstützt. (lbe)