Menü
Mac & i

Apple aktualisiert alle seine Betriebssysteme

iOS 9.3.3, OS X El Captian 10.11.6, watchOS 2.2.2 und tvOS 9.2.2 stehen zum Download bereit – und beheben Fehler vor dem nächsten großen Update.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 176 Beiträge
Apple aktualisiert alle seine Betriebssysteme

iPhone und iPad mit iOS 9.

(Bild: Apple)

Anzeige
Apple iPad Pro 9.7" 32GB grau
Apple iPad Pro 9.7" 32GB grau ab € 609,90

Nach einer längeren Betaphase hat Apple am Montagabend alle vier seiner Betriebssysteme für Mac, iPhone, iPad, iPod touch, Apple TV 4 sowie Apple Watch auf einen neuen Stand gebracht. Bei den Updates auf iOS 9.3.3, OS X El Capitan 10.11.6, tvOS 9.2.2 und watchOS 2.2.2 handelt es sich um reine Bugfix-Aktualisierungen. Es dürfte sich um die letzten Updates vor iOS 10, macOS Sierra (10.12), tvOS 10 und watchOS 3 handeln, die allesamt im Herbst, vermutlich im September, erwartet werden.

Zu iOS 9.3.3 gab Apple zunächst lediglich an, dass die Aktualisierung "Fehlerbehebungen" sowie "Verbesserungen der Sicherheit" enthalte. Die Liste der mitgelieferten Security-Patches enthält mehr als zwei Dutzend Unterpunkte, in Bereichen wie WebKit (Safari-Browser, Mail und andere Werkzeuge), Kalender (manipulierte Einladungen erzwingen Neustart), FaceTime (Relay-Angriff auf eigentlich beendete Anrufe), Kernel, Sandboxing, Siri (unerwünschte Preisgabe von Kontakten) und mehr. Auf einem iPhone 6s war das Update nicht ganz 57 MByte groß

OS X El Capitan 10.11.6 behebt mit seinen knapp 700 MByte laut Apple Stabilitäts-, Kompatibilitäts- und Sicherheitsprobleme. Dazu gehören Schwierigkeiten beim Abspeichern von Einstellungen in Accounts, bei denen die Kinderschutzfunktion aktiv ist, Probleme im Zusammenhang mit SMB-Netzwerkgeräten und Bugfixes im Bereich NetBoot und Active Directory. Darüber hinaus werden über 30 Security-Probleme behoben, die in diversen Systembestandteilen stecken. Für OS X Mavericks 10.9 und OS X Yosemite 10.10 wurde zusätzlich das Security Update 2016-004 ausgegeben, das viele dieser Lücken stopft. Für Mavericks und Yosemite gibt es außerdem ein Safari-Update 9.1.2 mit Security-relevantem Inhalt – es ist Teil von OS X 10.11.6.

Für OS X und Windows bietet Apple ein Update auf iTunes 12.4.2 an. Damit soll ein Wiedergabeproblem in iTunes 12.4 behoben werden, das bei kurzem Titeln auftreten konnte. Für Windows gibt's zudem Sicherheitsfixes.

watchOS 2.2.2 kommt ebenfalls mit Bugfixes und behebt ein rundes Dutzend Sicherheitslücken. Gleiches gilt für tvOS 9.2.2. Merkwürdigerweise führt Apple hier derzeit die Lücken als für iOS 9.2.1 geschlossen auf – letzteres war im Mai erschienen. (bsc)