Apple angeblich kurz vor Light-Peak-Einsatz

USB 3.0 wurde von dem Mac-Hersteller bislang brüsk ignoriert, nun gibt es Spekulationen über den Einbau von Intels noch schnellerer Schnittstelle.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 7 Beiträge
Von
  • Ben Schwan

Wer als Mac-Nutzer USB 3.0 verwenden möchte, kann nicht mit Apples Unterstützung rechnen: Stattdessen müssen beispielsweise Einbaukarten für den Mac Pro her, die dann mit eigenen Treibern von Drittherstellern ausgestattet sind – mit allen potenziellen Nachteilen. Die Gründe für Apples Haltung gegenüber dem USB-2.0-Nachfolger dürften unter anderem in Intels Entscheidung liegen, den neuen Standard erst höchst spät in eigenen Chipsätzen zu unterstützen.

Nun sind erneut Spekulationen aufgetaucht, laut denen der Mac-Hersteller angeblich den Einsatz von Intels noch schnellerem USB-2.0-Nachfolger Light Peak plant – wenn auch höchstwahrscheinlich nicht in der spannenderen optischen Variante, sondern in Kupfer. So schreibt der amerikanische IT-Nachrichtendienst CNET, Apple plane eine baldige Ankündigung einer neuen High-Speed-Schnittstelle, die wohl von Light Peak abgeleitet sein werde, aber nicht so heißen solle. Ob es bereits zu einer Nutzung in der für demnächst erwarteten neuen MacBook-Pro-Generation komme, sei aber unklar.

Es hatte schon vor einiger Zeit Berichte gegeben, dass Apple an Light Peak direkt oder indirekt beteiligt sei; die Behauptung, dass es sich um eine "Apple-Erfindung" handele, die dann zu Intel gelangt sei, hatten informierte Kreise aber zurückgewiesen.

Sollte Apple tatsächlich eine Light-Peak-Variante nutzen, bestünde noch das große Problem, dass es schlicht noch keine passende Peripherie für die Technik gibt. Allerdings halten solche Henne-Ei-Probleme den Mac-Hersteller nicht unbedingt auf: Schon bei USB 1.1 gehörte Apple mit dem iMac zu den ersten Nutzern. Light Peak soll deutlich schneller sein als USB 3.0 und bis zu 10 Gigabit pro Sekunde in beide Richtungen erlauben.

Ein weiteres Gerücht zum Thema kommt unterdessen von MacRumors: Dort spricht man von einem "mysteriösen Anschluss", den das iPad 2 angeblich tragen soll und der ja vielleicht für Light Peak gedacht sein könnte. (bsc)