Menü
Mac & i

Apple arbeitet angeblich an eigener Heim-Hardware

Mit HomeKit hat der iPhone-Hersteller eine Software-Plattform für vernetzte Heimautomatisierung vorgestellt. Einem Bericht zufolge will Apple eigene Hardware in diesem Segment entwickeln – allerdings keinen Thermostat.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 81 Beiträge

Apple arbeitet an weiterer Heimelektronik, wie 9to5Mac berichtet. Ein Team entwickle verschiedene Hardware für den Einsatz im eigenen Zuhause – sie soll mit Apples anderen Geräten zusammenspielen. Das Projekt hat dem Bericht zufolge die Sondierungsphase schon hinter sich, der Konzern erachte den Markt für vernetzte Heimelektronik als "extrem wichtig und lukrativ".

Apple präsentierte HomeKit auf der Entwicklerkonferenz WWDC

An welchen Gerätekategorien Apple dabei konkret arbeitet, bleibt jedoch unklar – möglicherweise handele es sich um spezielle Lautsprechersysteme oder Bedienkonsolen für die Hausautomatisierung. Es sei jedenfalls unwahrscheinlich, dass der Konzern mit Thermostaten und Rauchmeldern die direkte Konkurrenz zu Googles Nest suche.

2006 hatte der Konzern mit dem iPod Hi-Fi ein eigenes Lautsprechersystem eingeführt, das im darauffolgenden Jahr bereits wieder eingestellt wurde. Mit der Übernahme von Beats ist Apple nun wieder im Lautsprechergeschäft tätig.

Auf der Entwicklerkonferenz WWDC hat Apple mit HomeKit eine eigene Plattform für vernetzte Heimelektronik in iOS 8 vorgestellt: Der Nutzer kann darüber Geräte verschiedener Hersteller, beispielsweise Lampen oder den Garagentoröffner, zentral steuern – auch durch Siri-Spracheingabe. HomeKit ist angeblich in Hinblick auf hauseigene Hardware des Konzerns entworfen worden. (lbe)