Menü
Mac & i

Apple baut Programm für Volumenlizenzen im App Store aus

Unternehmen und Bildungseinrichtungen können nun in weiteren Ländern Software-Großeinkäufe im App Store tätigen und die Apps anschließend an Mitarbeiter verteilen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 7 Beiträge
Anzeige
Apple iPhone 5S 16GB schwarz/grau
Apple iPhone 5S 16GB schwarz/grau ab € 174,34

Apple bietet das "Programm für Volumenlizenzen" (VPP) nun in weiteren Ländern an, darüber hat der Konzern registrierte Entwickler in Kenntnis gesetzt. Zu den Neuzugängen zählen die Schweiz, die Benelux-Staaten sowie Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Griechenland, Türkei, Irland, Hong Kong, Taiwan, Singapur, Mexiko und die Vereinigten Arabischen Emirate.

Die Länder, in denen das Programm für Volumenlizenzen inzwischen verfügbar ist

Das VPP erlaubt Unternehmen und Bildungseinrichtungen, größere Stückzahlen an iOS- und Mac-Software zu erwerben – teils zu reduzierten Preisen – und diese dann an Mitarbeiter beziehungsweise Schüler und Studenten über Codes zum Einlösen oder per Mobile-Device-Management zu verteilen.

Die Apps lassen sich einzelnen Apple-IDs zuweisen und dann auf iPhone oder iPad des Nutzers installieren – Firmen können die Apps aber auch wieder von dem Gerät entfernen und einem anderen Mitarbeiter zuweisen. (lbe)