Menü

Apple baut iWork für iOS, macOS und iCloud aus

Apples kostenlose Office-Suite bietet neuen Funktionen unter anderem zur Textanpassung. Gesichtserkennung soll das Einfügen von Fotos verbessern.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 40 Beiträge

(Bild: Apple)

Von

Apple hat Pages, Keynote und Numbers um neue Funktionen ergänzt. Updates liegen für alle drei unterstützten Plattformen vor: iOS, macOS und iCloud respektive Web. Auf iPhone, iPad und Mac können Nutzer nun Text freier gestalten und diesen beispielsweise mit einem Farbverlauf oder Bild füllen und Konturen hinzufügen, wie der Hersteller mitteilte. Auch Listen lassen sich jetzt umfangreich anpassen, etwa durch Ändern der Größe und Farbe der Punkte oder die Erstellung eigener Punkte.

Auch Bilder lassen sich nun zur Gestaltung von Schriftzeichen verwenden.

(Bild: Apple)

Neu ist außerdem die Option, Seiten oder Abschnitte zwischen Dokumenten zu kopieren und einzufügen. Bilder und Formen lassen sich nun außerdem so in Textfelder einbinden, dass sie sich mit dem Text bewegen.

Auch ist es in der jüngsten Version möglich, Textlinks auf andere Seiten in einem Dokument (oder einer Tabellenkalkulation) zu erstellen.

Beim Einfügen von Fotos kommt in iWork 5.1 Gesichtserkennung zum Einsatz, um das Subjekt einer Aufnahme "intelligent" in Platzhaltern und Objekten zu positionieren, wie Apple erklärt. Auch habe man die Funktionen zur Bearbeitung von Diagrammen ausgebaut, um etwa den Spaltenabstand anzupassen.

Auf dem iPad können Nutzer jeweils festlegen, ob der Apple Pencil zum Zeichnen oder als Eingabegerät zum Auswählen und Scrollen Verwendung findet. Mit dem Apple Pencil 2 lässt sich per Doppeltipp zwischen den beiden Varianten wechseln, schreibt Apple.

Pages hat neue Vorlagen zur Erstellung von Romanen, die bislang nur auf Englisch vorliegen, wie das Unternehmen anmerkt. Nutzer können außerdem endlich Begriffe dem integrierten Rechtschreibwörterbuch hinzufügen, damit die Schreibweise gelernt – und nicht mehr als falsch markiert wird. Die Updates für Pages, Numbers und Keynote sind über App Store und Mac App Store erhältlich, die iCloud-Version ist automatisch auf dem neuesten Stand. Apples iWork-Apps sind seit rund zwei Jahren generell kostenlos, auch ohne den Neukauf von Apple-Hardware zu erfordern. (lbe)