Menü
Mac & i

Apple beschleunigt Kartenkorrekturen

Einem Bericht zufolge benötigt der iPhone-Hersteller nur noch 48 Stunden, um Fehler in seiner Maps-App richtigzustellen – zumindest einfache.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 6 Beiträge
Apple Maps in OS X 10.11

Apple Maps – hier unter OS X 10.11.

(Bild: dpa, Christoph Dernbach)

Apple korrigiert fehlerhafte Einträge in seinem Kartendienst Maps in jüngster Zeit offenbar beschleunigt. Wer die Funktion "Fehler melden" verwendet, die sich auf jeder Orteseite ganz unten befindet, kann beispielsweise Standorte auf der Karte, Standortdetails oder weitere Probleme an den Hersteller weitergeben.

Wie iPhone-Ticker.de nun meldet, benötigt Apple nach Einsendung eines Korrekturvorschlags für eine Telefonnummer nur noch knapp zwei Tage bis zur Umsetzung. Diese wird dem Melder praktischerweise auch per Push-Nachricht mitgeteilt. Wie genau eine Korrektur überprüft wird, bleibt allerdings unklar.

Unternehmen sollten allerdings besser proaktiv tätig werden und ihren eigenen Eintrag über Apples Kartenportal Maps Connect, das seit mehr als einem Jahr auch in Deutschland nutzbar ist, "beanspruchen". Das geht im Web oder in der Karten-App und erlaubt es, beispielsweise Öffnungszeiten oder Telefonnummern schnell zu aktualisieren.

Apple baut seinen Kartendienst kontinuierlich aus. Zuletzt hatte das Unternehmen angekündigt, einen eigenen Entwicklungsstandort in Indien für Apple Maps zu eröffnen und dort bis zu 4000 Menschen zu beschäftigen. (bsc)