Menü

Apple besetzt wichtige Führungspositionen neu

Der Marketing-Chef übernimmt die Leitung des App Store. Apple ernennt außerdem einen Chief Operating Officer und befördert den Hardware-Chef.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 34 Beiträge

(Bild: dpa, Daniel Bockwoldt/Archiv)

Von

Apples App Store steht künftig unter neuer Leitung: Phil Schiller, altgedienter Marketingchef des Konzerns, übernimmt zusätzlich die Führung des Software-Ladens, in dem Entwickler inzwischen Programme für iOS, OS X, tvOS und watchOS anbieten können. Dies teilte Apple am Donnerstag mit. Der App Store sei ein "zunehmend wichtiger Teil des Geschäftes", betonte Apple-Chef Tim Cook. Mit dem Verkauf von Software allein setzt der Konzern inzwischen einen Multi-Milliarden-Betrag pro Jahr um.

Schiller soll sich nun auf den Ausbau des Ökosystems konzentrieren, der Manager leitet bereits Apples Zusammenarbeit mit Dritt-Entwicklern. Über 11 Millionen Entwickler schreiben Apps für Apples Plattformen, teilte das Unternehmen mit – aus dem App Store seien inzwischen über 100 Milliarden Programme heruntergeladen worden.

Bislang war Apples Cloud- und Content-Chef Eddy Cue neben dem iTunes Store auch für den App Store verantwortlich. In jüngster Zeit verstärkte sich die Kritik an der Software-Vertriebsplattform: Entwickler beklagen lange Prüfzeiten sowie fehlende Möglichkeiten: Es ließen sich weder bezahlte Updates noch Test-Versionen von Apps anbieten. Diese seit Einführung des App Store im Jahr 2008 bestehenden Missstände machen beispielsweise auch die nachhaltige Entwicklung professioneller Software für das iPad Pro schwierig.

Aus dem Mac App Store haben sich inzwischen mehrere bekannte Dritt-Entwickler deswegen zurückgezogen, zuletzt der Apple-Design-Award-Gewinner Sketch. Während sich Software für OS X auch außerhalb des App Store vertreiben lässt, ist dies bei Apples anderen Plattformen nicht vorgesehen.

Apple hat zudem den Operations-Chef Jeff Williams zum Chief Operating Officer (COO) ernannt. Williams tritt damit die Nachfolge der zwischenzeitlich vakanten Position an, die Tim Cook vor seiner Ernennung zum CEO innehatte. Williams hat im laufenden Jahr eine zunehmend öffentliche Rolle bei Apple eingenommen, unter anderem bei der Einführung von ResearchKit sowie der Apple Watch. Der Manager wird die Entwicklung der Uhr weiterhin leiten, teilte das Unternehmen mit.

Der Hardware-Technik-Chef Johny Srouji steigt als Senior Vice President in die oberste Management-Ebene des Konzerns auf. Srouji ist für die Chip- sowie Akku-Technik bei Apple verantwortlich und leitet die Entwicklung der A-Chip-Reihe seit 2008, er war zuvor bei Intel und IBM in den Bereichen Prozessor-Design und Entwicklung tätig. Mit Tor Myhren holt Apple außerdem einen Werbespezialisten der Grey Group ins Boot. Myhren soll ab dem ersten Quartal 2016 "Marketing Communications" leiten, er ist direkt Tim Cook unterstellt. (lbe)