Menü
Mac & i

Apple blockiert ältere Versionen von Flash

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge

Apple hat auf die jüngsten Sicherheitslücken in Adobes Flash-Player reagiert. Nach Aktualisierung des in OS X integrierten Schutzsystems Xprotect spielt das Betriebssystem Flash-Inhalte nur noch ab, wenn mindestens die aktuelle Version 11.5.502.149 des Plug-ins installiert ist. Bei älteren Versionen zeigt Safari einen Warnhinweis und blockiert das Plug-in – Apple erklärt die Maßnahme in einem Supportdokument. Adobe hat in der Nacht auf Freitag mit einem Notfallupdate auf die Schwachstellen reagiert, die angeblich bereits aktiv ausgenutzt werden.

Safari blockiert ältere Versionen des Flash-Plugins

(Bild: Apple)

Bis dato unterband Xprotect nur sehr alte Fassungen des Flash-Plug-ins. Adobe kann inzwischen auch die Mac-Version des Flash-Plug-ins automatisch aktualisieren, wenn Nutzer dies zulassen.

Im Januar hatte Apple zweimal mit Xprotect-Updates auch auf verschiedene Schwachstellen in Java reagiert und bestimmte Versionen des Java-Plug-ins teils bereits blockiert, bevor Oracle ein Update veröffentlicht hatte. (lbe)