Menü

Apple größter Nutzer von Solarenergie in den USA

Kein Konzern verwendet Sonnenstrom so intensiv wie der iPhone-Hersteller, heißt es in einer aktuellen Untersuchung.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 191 Beiträge

Solaranlage in Japan, die von Apple verwendet wird.

(Bild: Apple)

Von

Apple ist größter privater Nutzer von Solarenergie in den Vereinigten Staaten von Amerika. Das geht aus dem "Solar Means Business"-Bericht der Branchenorganisation Solar Energy Industries Association (SEIA) hervor, der in dieser Woche veröffentlicht wurde.

Laut dem Bericht ist Apple in der Nation in Sachen installierter Sonnenstromkapazität führend – und überholt damit den E-Commerce-Riesen Amazon, die Supermarktketten Target und Walmart sowie das Unternehmen Switch. Google, auf Rang 6 gelistet, hat weniger als die Hälfte der Apple-Kapazität in Megawatt am Netz.

Laut SEIA verfügt Apple nun über fast 400 Megawatt an Solarstromanlagen – der genaue Kapazitätswert liegt bei 393,3 Megawatt. Amazon liegt mit 329,8 Megawatt deutlich dahinter. Der Bericht deckt 35.000 Solarprojekte in 43 US-Bundesstaaten ab und soll mehr als 70 Prozent der gesamten kommerziellen Solarinfrastruktur in den USA abdecken.

Hauptgrund für die mittlerweile stark wachsenden Sonnenstrominvestitionen sei, dass die Anschaffung sauberer und verlässlicher Solarenergie "wirtschaftlich sinnvoll" ist. Die Kosten sind in den vergangenen Jahren stark zurückgegangen. Wenn global aktive Marken auf Sonnenenergie setzten, "nimmt die Welt davon Notiz", so die SEIA.

Die Solarporjekte sind derzeit noch recht stark auf bestimmte US-Bundesstaaten konzentriert. So ist Kalifornien mit Abstand beliebtester Sonnenstromstandort. Apple-Boss Tim Cook hatte im vergangenen Jahr angekündigt, dass man künftig zu 100 Prozent auf erneuerbare Energie setzen werde – und dies auch in seiner Lieferkette durchsetzen will.

"Wir wollen die Erde besser zurücklassen, als wir sie vorgefunden haben", so der Konzernchef. Unlängst wurde das neue Apple-Hauptquartier Apple Park in Cupertino mit sauberem Strom eröffnet. Eine Solaranlage auf dem Dach liefert 17 Megawatt. (bsc)