Menü
Mac & i

Apple: iPhone 7 Plus ausverkauft, Diamantschwarz auch beim iPhone 7 nicht verfügbar

Die anderen Farben des iPhone 7 soll es in den Apple-Läden am Freitag zudem nur in eingeschränkten Mengen geben. Wer vorbestellt hat, steht besser da.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 2 Beiträge

Diamantschwarz alias "Jet Black" ist Apples diesjährige Trendfarbe beim iPhone – auch wenn das Gehäuse leicht verkratzen kann.

(Bild: Apple)

Anzeige
Apple iPhone 7 Plus 32GB schwarz
Apple iPhone 7 Plus 32GB schwarz ab € 499,90

Apple hat sich in einem Statement gegenüber US-Medien zur Verfügbarkeit des iPhone 7 und iPhone 7 Plus zum morgigen Verkaufsstart in den hauseigenen Ladengeschäften geäußert. Demnach werden nur eingeschränkte Mengen der Geräte für Kunden verfügbar sein, die nicht vorbestellt haben (und vermutlich jetzt schon in der Apple-Store-Schlange stehen). Das Statement ist zwar nur für Amerika gedacht, dürfte aber auch für andere Weltregionen gelten, da Apple seine Geräte zentral in China produzieren und dann per Flugzeug ausliefern lässt.

Laut Apple wurden im Rahmen der Vorbestellungsphase die ersten Chargen des iPhone 7 Plus komplett ausverkauft, egal in welcher der fünf Farben ("in all finishes"). Das iPhone 7 im neuen Farbton Diamantschwarz wird es ebenfalls nicht für Spontankäufer geben, dafür aber in Silber, Gold, Roségold sowie Schwarz. Letztere Farbe dürfte die begehrteste der vorhandenen sein.

Am iPhone 7 und iPhone 7 Plus interessierte Kunden, die nicht zum Zuge kommen, sollen laut Apple online vorbestellen – mit entsprechenden Wartezeiten. Ab dem 17. September um 6 Uhr soll es auch möglich sein, wieder einen Abholtermin in einem der Apple-Läden zu vereinbaren. Die Stückzahlen dürften aber gering ausfallen.

Apple gab in seinem Statement weiterhin an, dass man die Geduld seiner Kundschaft schätze – und daran arbeite, "das neue iPhone in die Hände aller, die es wollen, zu bekommen". Laut Medienberichten scheint es sogar für Apple-Manager selbst schwer zu sein, besonders beliebte Farben wie Diamantschwarz zu erhalten, insbesondere beim iPhone 7 Plus.

Die Telekom hatte in dieser Woche ebenfalls gemeldet, dass es zu Lieferverzögerungen beim iPhone 7 und 7 Plus kommen werde. Grund sei eine verzögerten Anlieferung der Verkaufsware, so das Unternehmen. (bsc)