Apple kauft App-Suchmaschine Chomp

Der Computerkonzern hat ein Start-up übernommen, dessen Technik das Auffinden von mobilen Anwendungen erleichtert.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 27 Beiträge
Update
Von
  • Ben Schwan

Apple hat einem Bericht des Silicon-Valley-Blogs TechCrunch zufolge ein Start-up übernommen, dessen Technik das Auffinden von iPhone- und iPad-Anwendungen erleichtert. Die App-Suchmaschine Chomp wurde 2009 gegründet und durchforstet derzeit auch einen größeren Bestand an Android-Software. Neben der Suchfunktion bietet der Dienst Listen mit kostenlosen Apps und Programmen, die aktuell im Trend liegen, derzeit preisreduziert sind oder auf Twitter stark diskutiert werden. Chomp ist per Web von Desktop- und Mobil-Browsern aus erreichbar, bietet aber auch eine eigene App.

[Update: Apple hat den Aufkauf gegenüber Bloomberg bestätigt. Nach Informationen der Wirtschaftsnachrichtenagentur lag der Kaufpreis bei rund 50 Millionen Dollar.]

Chomp-Ergebnisliste.

Chomp hat rund 20 Angestellte und in zwei Finanzierungsrunden etwas mehr als 2,5 Millionen US-Dollar an Risikokapital eingesammelt. Zu den Kunden gehört unter anderem der US-Mobilfunkanbieter Verizon, dem das Start-up eine Suchfunktion für Android-Apps entwickelt hat. Laut 9 to 5 Mac soll Apple den Chomp-Chef Ben Keighran bereits in sein iTunes-Marketing-Team integriert haben, Chomp-Technik-Chefin Cathy Edwards arbeite nun als "Senior iTunes Engineer". Möglicherweise sind beide an einer iTunes-Umgestaltung beteiligt, die Apple Gerüchten zufolge plant. (bsc)