Menü
Mac & i

Apple kauft wieder Karten-Spezialisten

Um seinen Kartendienst Apple Maps zu verbessern, hat der iPhone-Hersteller eine kleinere US-Firma übernommen, die auf hochpräzise Navigationsdienste spezialisiert ist.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 42 Beiträge
Apple kauft wieder Karten-Spezialisten

Website von Coherent Navigation.

Anzeige
Apple iPhone 6 16GB grau
Apple iPhone 6 16GB grau ab € 215,09

Apple stärkt seinen Kartendienst mit dem nächsten Zukauf. Der iPhone-Konzern übernahm die Firma Coherent Navigation, die einen hochpräzisen Navigationsservice auf Basis des Satellitennetzwerks Iridium in Verbindung mit GPS entwickelt hat. Im Fokus standen dabei bisher die Landwirtschaft, die Bauindustrie und die Erschließung von Erdöl- und Erdgas-Vorkommen.

Apple bestätigte den Deal unter anderem dem Wall Street Journal – mit der üblichen knappen Formulierung, dass man gelegentlich kleinere Technologie-Unternehmen kaufe, aber keine weiteren Angaben zu seinen Plänen mache.

Der Konzern übernahm bereits diverse Spezialanbieter für seinen Kartendienst Apple Maps. Darunter waren etwa die Firma C3 Technologies, die an 3D-Ansichten von Städten arbeitete, oder HopStop, eine Datenbank für den öffentlichen Nahverkehr.

Die Apple-Karten waren im Herbst 2012 mit erheblichen Qualitätsproblemen gestartet, was Apple-Chef Tim Cook zu einer öffentlichen Entschuldigung motivierte. Mittlerweile hat der Dienst aber diverse Verbesserungsrunden hinter sich. (mit Material von dpa) / (bsc)