Menü
Mac & i

Apple senkt Kosten für iPhone-Akkutausch drastisch

Apple hat auf Kritik an einer Funktion reagiert, die iPhones mit alten Akkus bei Lastspitzen ausbremst. Man habe die Kunden nicht zum Kauf neuerer Modelle drängen wollen. Für 2018 kündigte Apple einen vergünstigten Akkutausch an.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 507 Beiträge
iPhones

iPhones in einem Apple-Store

(Bild: dpa, Kiichiro Sato)

Mit einer ausführlichen Stellungnahme hat sich Apple an die Kunden mit iPhones gewandt, nachdem bekannt wurde, dass die Baureihen 6s und 7 mit älteren Akkus langsamer laufen, wenn Lastspitzen auftreten. Kritiker vermuteten darin eine Maßnahme, um die Geräte unattraktiver zu machen und Kunden zum Wechsel auf die neue Generation zu bewegen.

Bereits vor Weihnachten hatte sich der Konzern gegenüber US-Medien geäußert und erklärt, dass es sich um eine Schutzmaßnahme vor plötzlichen Abstürzen handle. Jetzt folgte eine Veröffentlichung, die mit der Bitte um Entschuldigung beginnt. Es habe Missverständnisse rund um die Funktion gegeben, die mit iOS 10.2.1 veröffentlicht wurde.

Einige Nutzer, so berichtet Apple, hätten beim iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 6s, iPhone 6s Plus und iPhone SE plötzliche Abstürze erlebt, wenn die Telefone einige Zeit in Gebrauch waren. Als Fehlerursache habe man diagnostiziert, dass ältere Akkus Probleme mit Lastspitzen haben. Daher habe man in iOS 10.2.1 dafür gesorgt, dass die maximale Leistung gedrosselt wird, wenn der Akku gealtert ist.

Diese Darstellung deckt sich mit den Release-Notes zu iOS 10.2.1 aus dem Januar 2017. Darin heißt es: "Ebenfalls verbessert wurde die Energieverwaltung bei starker Arbeitslast, um ein unerwartetes Ausschalten des iPhone zu vermeiden. "

Neben der Darstellung aus Apples Sicht enthält die Veröffentlichung auch Versprechen an die Kunden. Ab Januar 2018 soll der Tausch des Akkus für alle Mobiltelefone ab iPhone 6 um 50 US-Dollar auf 29 Dollar reduziert werden. Details zu Preisen in anderen Ländern gibt es noch nicht – in Deutschland liegt der Preis aktuell bei 89 Euro.

Ebenfalls Anfang 2018 soll iOS ein neues Feature bekommen, das Nutzern anzeigt, ob die Drosselung wegen eines schwächelnden Akkus aktiviert wurde. Apples Reaktion erfolgte, kurz nachdem Verbraucherschutzorganisationen und Nutzer in den USA und Frankreich Klagen eingereicht hatten. (jam)