Menü
Mac & i

Apple startet Austauschprogramm für bestimmte iPhone-8-Modelle

Bei einigen der im vergangenen Jahr erschienenen Smartphones kann die Hauptplatine ausfallen. Die Reparatur erfolgt gratis.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge
Apple startet Austauschprogramm für bestimmte iPhone-8-Modelle

Das iPhone 8 wurde im September 2017 erstmals präsentiert.

(Bild: Apple)

Apple hat ein neues Austauschprogramm für Besitzer des iPhone 8 angekündigt. Bei bestimmten Varianten der Geräte kann es demnach zum Ausfall der Hauptplatine (Logic Board) kommen, was zu "Neustarts, Einfrierungen und nicht mehr reagierenden Geräten" führt. Es handele sich jedoch nur "um eine kleine Prozentzahl" betroffener Smartphones, so der Konzern.

Derzeit sieht es zudem nicht so aus, als wären Nutzer in Europa betroffen. Apple gab an, dass die Geräte, bei denen das Problem auftritt, zwischen September 2017 und März 2018 in den USA, China, Hongkong, Indien, Japan, Macau und Neuseeland verkauft wurden. Das Unternehmen hat eine eigene Website für die Reparaturaktion gestartet, dort lässt sich auch überprüfen, ob die eigene Seriennummer unter die Kampagne fällt. Der Austausch soll betroffene Nutzer nichts kosten. Wer meint, sein Gerät falle unter das Programm, sollte Apple direkt kontaktieren – alternativ kann auch ein autorisierter Servicepartner des Konzerns helfen.

Allerdings scheint Apple weniger kulant zu sein als bei früheren Austauschprogrammen. So behält sich der Konzern vor, die Reparatur auf das Land oder die Region zu beschränken, in der das iPhone 8 erworben wurde – man kann also möglicherweise ein im Ausland erworbenes Gerät nicht in Deutschland reparieren lassen. Dies scheint allerdings nicht in allen Fällen zu gelten.

Hat das iPhone 8 zudem andere Schäden wie etwa ein defektes Display, muss dieses zuerst repariert werden, bevor der Logic-Board-Austausch beginnt. Das Reparaturprogramm soll insgesamt drei Jahre laufen, nachdem das iPhone 8 erstmals verkauft wurde. Genauere Details dazu, welchen Fehler die betroffenen Hauptplatinen aufweisen und warum nur bestimmte Modellvarianten betroffen sind, hat Apple bislang noch nicht kommuniziert. Das iPhone 8 war im September 2017 erstmals präsentiert worden und kam im selben Monat auf den Markt.

Lesen Sie dazu auch:

(bsc)