Apple stellt Patentantrag für Glas-Computer

Der Mac-Hersteller will sich einen Computer schützen lassen, der Bildschirm, Komponenten und Eingabegeräte in einem durchgehenden Glaselement vereint.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 74 Beiträge

Der iMac setzt auf viel Aluminium, das Gehäuse wurde im Laufe der Zeit dünner – das Design hat Apple aber seit vielen Jahren nicht mehr überarbeitet.

(Bild: dpa, Apple)

Von

Apple schwebt ein Computer ganz aus Glas vor: Das elektronische Gerät solle aus einem durchgehenden Glasgehäuse bestehen, das sowohl Platz für ein integriertes Display als auch für ebenfalls eingefasste Eingabegeräte wie etwa eine Tastatur und ein Touchpad bietet, dafür sei der Übergang zwischen In- und Output-Element gekrümmt, wie Ingenieure des Unternehmens in einem beim US-Patent- und Markenamt eingereichten Patentantrag erklären.

Apples Patentantrag zeigt eine durchgängige Vorderseite aus Glas, die Display und Eingabegeräte integriert.

Gewöhnliche Desktop-PCs setzen auf eine Trennung der Hardware von Bildschirm und Eingabegeräten wie Maus und Keyboard, heißt es zur Erläuterung in dem Dokument.

Für solche klassischen PC-Gehäuse würden aber oft Materialien zum Einsatz kommen, die "leicht verkratzen" oder unansprechend aussehen.

Hardware und Schnittstellen können sich Apples Antrag zufolge gewissermaßen als ein Aufsteller hinter der durchgehenden Glasfläche verstecken. Der Antrag lässt auch die Möglichkeit offen, dass das Glasgehäuse mit Display als eine Art Dockingstation dient, in die sich ein MacBook von hinten aus einschieben lässt, so dass der Nutzer sein Laptop mitsamt der integrierten Tastatur weiter nutzen kann – zugleich aber an einem großen Display arbeitet.

Die Rückseite von Apples Glas-Computer könnte es erlauben, andere Hardware wie etwa MacBooks oder iPads anzubinden.

Möglich wäre auch, dass der Glas-Computer für einen leichteren Transport faltbar ist und dabei zugleich der Bildschirm geschützt wird, merkt Apple in einer weiteren Passage an.

Den Skizzen des Antrags zufolge geht es um eine Art iMac oder ein großes Display in durchgängigem Glasgehäuse, die Patentschrift führt aber viele weitere Einsatzmöglichkeiten der Technik auf, von kleineren Geräten wie Tablets und Smartphones, bei denen Display und Eingabe bereits in einem Glasgehäuse kombiniert sind – bis hin zu Elementen in einem Auto.

Der Patentantrag 20200026327 für ein "Elektronisches Gerät mit Glasgehäuseelement" ist vergleichsweise neu: Er wurde von Apple im Mai 2019 eingereicht, basiert aber auf einem vorausgehenden Antrag aus dem Jahr 2018.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple iMac 21.5\

iMac 4K

Apple iMac 27\

iMac 5K

Apple Pro Display XDR (Standardglas), 32\

Pro Display XDR

Weitere Angebote für Apple iMac 21.5", Core i5-8500, 8GB RAM, 1TB/32GB Fusion Drive, Radeon Pro 560X [Early 2019 / Z0VY] (MRT42D/A) im Heise‑Preisvergleich

(lbe)