Menü
Update
Mac & i

Apple stellt neues, günstiges iPad vor

Die neue Version des 9,7-Zoll-iPad kommt erstmals mit Unterstützung für den Apple Pencil und soll den Bildungsmarkt aufmischen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 514 Beiträge
Apple stellt neues, günstiges iPad vor

Das neue iPad mit 9,7-Zoll-Bildschirm.

(Bild: Engadget)

Apple hat bei einem Bildungsevent an einer High School in Chicago eine neue Generation seines Einsteiger-Tablets vorgestellt. Das Gerät mit 9,7 Zoll großem Bildschirm kann künftig mit dem Stylus Apple Pencil verwendet werden, der bislang nur mit den iPad-Pro-Modellen zusammenarbeitete.

Das neue iPad soll eine Batterielaufzeit von bis zu 10 Stunden bieten, ist mit einem A10-Fusion-Chip (statt dem bisherigen A9) ausgestattet und wird neben der WLAN-Variante wie üblich auch in einer LTE-Version offeriert. Die Kamera bietet eine Auflösung von 8 Megapixeln. Der traditionelle Home-Knopf mit Fingerabdrucksensor (Touch ID) bleibt erhalten. Das Gerät wiegt laut Hersteller knapp 450 Gramm. Der Preis liegt in Nordamerika bei 329 US-Dollar, Schulen können es bereits für 299 Dollar beziehen. Bestellbeginn in den USA ist heute, Auslieferungsstart noch in dieser Woche.

In Deutschland zahlt man für ein 32-GByte-Modell mit WLAN-Anbindung 349 Euro bei Apple, die Variante mit LTE-Mobilfunkchip ist für 479 Euro zu haben – bei Händler finden sich die Modelle oft günstiger. Zum Vergleich: Das Vorgängermodell des neuen iPad mit 9,7 Zoll kostete bei Apple mindestens 399 Euro (mit WLAN).

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple iPad  32GB grau [6. Generation / 2018] (MR7F2FD/A)

iPad 32 GByte grau

Apple iPad  32GB silber [6. Generation / 2018] (MR7G2FD/A)

iPad 32 GByte silber

Apple iPad 128GB grau [6. Generation / 2018] (MR7J2FD/A)

iPad 128 GByte grau

Apple iPad LTE  32GB grau [6. Generation / 2018] (MR6Y2FD/A / MR6N2FD/A)

iPad LTE 32 GByte

Apple iPad Pro 10.5\

iPad Pro 64 GByte

Weitere Angebote für Apple iPad 32GB grau [6. Generation / 2018] (MR7F2FD/A) im Heise‑Preisvergleich

Die verfügbaren Farbvarianten des neuen Modells sind Silber, "Spacegrau" sowie ein neuer Goldton. Auch hierzulande ist eine Bestellung ab heute möglich und die Auslieferung erfolgt laut Apple "später in dieser Woche". Dies gilt auch für die Schweiz und Österreich. Der Apple Pencil ist für 100 Euro zu haben – und damit beim Hersteller knapp 10 Euro billiger als bislang.

Apples neues 9,7"-iPad (Modelljahr 2018) (4 Bilder)

Kein Pro mehr vonnöten: Das Einstiegs-iPad unterstützt nun den Apple Pencil.
(Bild: Apple)

"Unser günstigstes iPad unterstützt unser kreativstes Werkzeug", teilte Produktmarketing-Manager Greg Joswiak mit. Die Druckempfindlichkeit des Stylus sowie die Möglichkeit, mit dem Stift Grafiken zu schraffieren, werden genauso unterstützt wie beim iPad Pro. Apple betonte außerdem, das neue Einsteiger-iPad sei für Augmented-Reality-Anwendungen "optimiert".

Parallel dazu wurden neue Versionen der Produktivitäts-Apps Pages, Numbers und Keynote angekündigt, die den Apple Pencil unterstützen. Zu den neuen Funktionen gehört ein "Smart Annotation"-Feature, mit dem man Texte, Präsentationen und Charts mit Anmerkungen versehen kann. Apple teilte außerdem mit, dass es mittlerweile 200.000 Bildungs- und Referenz-Apps für iOS gebe.

[Update 27.03.2018 18:15 Uhr] Mit 128 GByte Speicherplatz kostet das neue iPad knapp 440 Euro, der Preis der LTE-Ausführung steigt auf knapp 570 Euro. Das (seit 2015 unveränderte) iPad mini 4 ist in Deutschland nun ebenfalls 50 Euro billiger und ab knapp 430 Euro erhältlich statt bislang 480 Euro. (bsc)