Menü
Mac & i

Apple verbessert Cloud-Büropaket

iWork for iCloud erhält eine ganze Reihe neuer Funktionen, darunter die Möglichkeit, mit mehr Kollegen an einem Dokument zu arbeiten sowie Dateien mit einer Größe von bis zu 1 GByte zu editieren.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 19 Beiträge

Apple hat den Web-Versionen der Textverarbeitung Pages, der Tabellenkalkulation Numbers und des Präsentationsprogramms Keynote größere Updates spendiert. Alle neuen Funktionen von iWork for iCloud sind sofort nutzbar, wenn man sich mit einem unterstützten Browser wie Safari, Firefox oder Chrome auf iCloud.com einloggt – das geht auch an Windows-PCs.

In allen drei Apps können nun einzelne Dokumente von bis zu 100 Personen gleichzeitig bearbeitet werden, zuvor war das Limit bei 50 Usern. Interaktive Diagramme und 2D-Diagramme sind in Pages, Numbers und Keynote erstellbar, Diagramme können auch sofort wieder bearbeitet werden. Größere Dokumente mit bis zu 1 GByte lassen sich öffnen und bearbeiten, einzelne Bilder dürfen dabei allerdings nur maximal 10 MByte groß sein. Es gibt neue Farbeinstelloptionen in allen drei Apps.

Überblick der Neuerungen in Pages for iCloud.

(Bild: Screenshot iCloud.com)

In Keynote kann man Foliennummern anzeigen und ausblenden, Numbers unterstützt alternierende Farben bei Tabellen und exportiert endlich auch nach CSV. Pages kann ePub-Dateien erstellen, Objekte in Layern platzieren und Tabellen in Dokumente einkopieren und lässt den User diese sofort bearbeiten.

Trotz der neuen Funktionen bleibt iWork for iCloud derzeit noch im Betastadium. So kann es an manchen Ecken noch knirschen und Hilfsfunktionen sind nicht durchgehend vorhanden. Wann Apple die Web-Software endgültig fertiggestellt hat, ist noch unklar. (bsc)