Menü
Update Mac & i

Apple veröffentlicht iOS 11.4.1, tvOS 11.4.1 und watchOS 4.3.2

Drei Bugfix-Updates für iPhone und iPad, Apple TV und Apple Watch stehen zum Download bereit.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 104 Beiträge
iOS 11

(Bild: Apple)

Apple hat am Montagabend Updates seiner Betriebssysteme für iPhone, iPad, iPod touch, Apple TV sowie watchOS freigegeben. Bei allen drei Aktualisierungen handelt es sich um reine Bugfix-Updates. iOS 11.4.1 ist das mittlerweile fünfzehnte Update für iOS 11 – Apple hat also seit letztem Herbst reichlich aktualisiert.

Neue Funktionen soll es in dem jüngsten iOS-Update nicht geben. Dafür hat Apple aber unter anderem ein Problem mit der Feststellung des letzten Ortes der AirPod-Kopfhörer in der "Find My iPhone"-App behoben. Zudem soll die Verlässlichkeit der Synchronisation von Mails, Kontakten und Notizen mit Microsoft-Exchange-Accounts verlässlicher arbeiten, was insbesondere Geschäftskunden freuen dürfte.

Welche Fehlerbehebungen in tvOS 11.4.1 stecken, ist bislang noch unklar, Apple hat hierzu keine Informationen publiziert. WatchOS 4.3.2 wiederum enthält "Verbesserungen und Bugfixes", auch hier gibt es keine Details. Informationen zu sicherheitsrelevanten Fehlerbehebungen hat Apple zunächst nur über seine Security-Announce-Mailingliste verbreitet. Demnach stecken in allen drei Updates jeweils ein gutes Dutzend Fixes – manche der gestopften Lücken können für Denial-of-Service-Angriffe, Code-Ausführung und Rechteausweitungen verwendet werden. Neben WebKit sind auch Kernel, libxpc und weitere Betriebssystemteile betroffen.

Nutzer von iOS 11.4 hatten zuletzt über nervige Akkulaufzeitprobleme insbesondere bei älteren iPhones geklagt. Ob diese mit iOS 11.4.1 behoben sind, lässt sich momentan noch nicht sagen – in ersten Betaversionen fehlten entsprechende Fixes noch.

Apple testet bereits iOS 12, tvOS 12 sowie watchOS 5. Mit diesen Updates wird allerdings nicht vor kommendem Herbst gerechnet. Dann wird außerdem die nächste große Mac-Version, macOS 10.14 alias Mojave, erscheinen. Es ist gut möglich, dass iOS 11.4.1, tvOS 11.4.1 und watchOS 4.3.2 die jeweils letzten Releases ihres Hauptversionsdurchgangs sind.

[Update 10.07.18 10:35 Uhr:] Apple hat seine Sicherheitswebsite nun mit Details zu den in den drei neuen Betriebssystemen enthaltenen Security-Fixes ergänzt.

[Update 10.07.18 11:34 Uhr:] iOS 11.4.1 bringt auch den von Apple angekündigten USB Restricted Mode gegen Brute-Force-Angriffe auf die Codesperre. (bsc)