Menü

Apple veröffentlicht iOS 7.1

Mit dem Update für iPhone, iPad und iPod touch werden vor allem Fehler behoben. Außerdem schraubte Apple an der Optik. Eingebaut ist nun auch die Fahrzeugunterstützung CarPlay.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 436 Beiträge
Update
Von
Anzeige
Apple iPhone 5S 16GB schwarz/grau
Apple iPhone 5S 16GB schwarz/grau ab € 249,99

Apple hat nach einer vergleichsweise langen Betaphase, die im vergangenen November begann, soeben iOS 7.1 freigegeben. Mit der Aktualisierung für iPhone, iPad und iPod touch werden diverse Fehler behoben sowie Design- und Bedienanpassungen vorgenommen.

So soll jetzt der Fingerabdrucksensor Touch ID im iPhone 5s genauer arbeiten und iOS 7 auf dem iPhone 4 performanter laufen. Ein Homescreen-Absturzproblem wurde behoben. Laut Release Notes bietet der Kalender nun eine neue Monatsansicht mit Ereignisliste und Feiertage für Länder außerhalb der USA werden automatisch eingebunden. Die Kamera-App kann beim iPhone 5s künftig auf Wunsch automatisch HDR-Aufnahmen machen, ohne dass dies einzeln aktiviert werden muss. Der iCloud-Schlüsselbund-Dienst wurde in weiteren Ländern bereitgestellt.

iOS 7.1 auf einem iPhone 5s.

FaceTime-Anrufbenachrichtigungen verschwinden automatisch, wenn man sie auf anderen Geräten entgegennimmt. Verbesserungen gab es auch im Bereich Barrierefreiheit. So lassen sich Animationen in mehr Apps wie Wetter, Messages und Multitasking abschalten, die Touchscreen-Tastatur erhält auf Wunsch besser ablesbare Tasten und es ist möglich, Buttons, die nur aus Text bestehen, mit einer Umrandung zu versehen.

Eingebaut in iOS 7.1 ist nun auch die Fahrzeugunterstützung CarPlay. Verbesserungen gab es zudem bei Siri: Die Aufnahmebereitschaft der Sprachassistentin kann man nun durch Halten des Home-Knopfes aktivieren und wieder deaktivieren und es gibt verschiedene neue Stimmen für britisches und australisches Englisch sowie Chinesisch und Japanisch. Besser bedienbar soll iTunes Radio geworden sein, das derzeit aber noch nicht in Deutschland verfügbar ist.

iOS 7.1: Neue Funktionen, überarbeitetes Design (6 Bilder)

Die neue Telefon-App

Apple arbeitet nun verstärkt mit abgerundeten Knöpfen und zeigt Porträts eingehender Anrufer (leider) nur noch im Kleinformat. (Bild: Apple)

Auf einem iPhone 5s mit iOS 7.0.6 war iOS 7.1 rund 270 MByte groß, die Aktualisierung wird als Over-the-Air-Update sowie über iTunes verteilt. Es ist davon auszugehen, dass iOS 7.1 auch den aktuell noch funktionsfähigen evasi0n-Jailbreak unmöglich macht, weil es die damit ausgenutzten Lücken mindestens teilweise schließt. Davon gingen Entwickler bereits im Januar aus.

[Update 11.04.14 12 Uhr 16:] iOS 7.1 deaktiviert vorhandene WiFi-Sync-Einstellungen, über die sich iOS-Geräte drahtlos mit iTunes abgleichen lassen. Zur neuerlichen Freischaltung muss die Hardware per USB-Kabel mit Mac oder PC verbunden werden. Nutzer berichten außerdem, dass das Update Bluetooth- und WLAN-Funktion aktiv schaltet, selbst wenn diese zuvor abgedreht waren. (bsc)