Menü
Mac & i

Apple versperrt Downgrade-Möglichkeit auf iOS 9

Wer sein iPhone oder iPad bereits auf iOS 10 aktualisiert hat, kann nun nicht mehr auf die Vorversion zurückkehren – denn Apple signiert diese nicht mehr.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 152 Beiträge

iOS 10 kommt unter anderem mit einer überarbeiteten Karten- und Nachrichten-App.

(Bild: Apple<br>)

Anzeige
Apple iPhone 7 32GB schwarz
Apple iPhone 7 32GB schwarz ab € 379,95

Wer mit iOS 10 unzufrieden ist, kann nun nicht mehr zur letzten iOS-9-Version (9.3.5) zurückkehren. Frühere Versionen waren schon länger nicht mehr einspielbar. Der Grund: Apple hat am Mittwochabend begonnen, iOS 9.3.5 nicht mehr mit einer digitalen Signatur zu versehen. Da iPhone, iPad oder iPod touch nur korrekt vom Hersteller signierte Betriebssystemupdates erlauben, scheitert die Installation.

Neu ist diese Taktik nicht: Apple neigt dazu, alte iOS-Varianten regelmäßig nicht mehr zu signieren, was jeweils einige Wochen nach dem Release einer neuen Version geschieht. iOS 10 ist mittlerweile mehr als einen Monat auf dem Markt. Die aktuelle Version für das iPhone 7 und iPhone 7 Plus ist 10.0.3, mit der Probleme im Zusammenhang mit dem Mobilfunkempfang behoben wurden; andere iOS-Geräte nutzen iOS 10.0.2, das knapp zehn Tage nach iOS 10 (beziehungsweise iOS 10.0.1) erschienen war.

Das Ende der Installierbarkeit von iOS 9.3.5 kann bei Nutzern, die Schwierigkeiten mit bestimmter Soft- oder Hardware unter iOS 10 haben, Probleme auslösen. Sie müssen nun darauf warten, bis Anpassungen an iOS 10 vorliegen. Zudem läuft iOS 10 auf älteren iOS-Geräten nicht immer sonderlich flott, was ebenfalls ein Downgrade hätte motivieren können.

Apple macht zum Ende der Signierung älterer iOS-Versionen üblicherweise keine Angaben und kündigt diese auch nicht an. Für das Vorgehen gibt es aber mehrere Gründe: Zum einen versucht Apple, möglichst viele User auf der jeweils letzten iOS-Version zu haben, zum anderen stecken in neuen Versionen stets zahlreiche Sicherheitspatches, was auch bei iOS 10 der Fall war.

Das Ende der Downgrade-Möglichkeit ärgert zudem regelmäßig Nutzer von Jailbreaks, weil selbige selten für die jeweils aktuelle iOS-Version vorliegen. (bsc)