Menü

Apple will angeblich AI-Initiative beitreten

Die von Google, Facebook, Microsoft und IBM gegründete Non-Profit-Organisation bekommt einem Bericht zufolge mit Apple in Kürze ein prominentes Neumitglied. Die Initiative will den öffentlichen Austausch über Künstliche Intelligenz fördern.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Apple beabsichtigt, der Non-Profit-Organisation "Partnership on AI" beizutreten, wie die Finanznachrichtenagentur Bloomberg berichtet. Eine Ankündigung über die Teilnahme des iPhone-Konzerns könne schon in der kommenden Woche erfolgen. Die Initiative “Partnership on Artificial Intelligence to Benefit People and Society” wurde im vergangenen Jahr von Google, Facebook, Microsoft und IBM gegründet, sie will den gesellschaftlichen Dialog rund um Künstliche Intelligenz fördern und Informationen für Öffentlichkeit und Medien bereitstellen.

Die in verschiedenen Bereichen konkurrierenden IT-Konzerne wollen sich im Rahmen der Initiative auch über “Best Practices” – unter anderem zu Datenschutz und Interoperabilität – sowie Ethik-Fragen austauschen. Partnership on AI plant zudem, von Dritten durchgeführte Studien zu unterstützen.

Zu den Grundsätzen der Organisation zählt, “dass Künstliche Intelligenz eine verbesserte Lebensqualität verspricht” und sich einsetzen lässt, um “globalen Herausforderungen wie dem Klimawandel, sozialer Ungleichheit, Gesundheit und Bildung” zu entgegnen.

Apple sieht Künstliche Intelligenz als eine Kerntechnik, die Produkte "noch essentieller" macht. Der sonst auf Geheimhaltung setzende Konzern hat sich im Bereich AI jüngst deutlich geöffnet: So dürfen für Apple tätige Forscher ihre Ergebnisse inzwischen publizieren – der Schritt soll vermutlich auch sicherstellen, dass hochrangige Wissenschaftler aus diesem Feld bei dem Konzern anheuern. Apple präsentierte jüngst erstmals die eigenen Forschungsbereiche rund um maschinelles Lernen – darunter fällt zum Beispiel auch autonomes Fahren. (lbe)