Menü
Mac & i

Apple will nächste iPhone-Modelle angeblich am 10. September vorstellen

vorlesen Drucken Kommentare lesen 258 Beiträge

iPhone-5-Großeinkauf in China.

(Bild: dpa, How Hwee Young)

Apple will laut einem Medienbericht seine nächsten iPhone-Modelle bereitsam 10. September präsentieren. Das zum Wall Street Journal gehörende IT-Blog All Things D nannte den Termin am Wochenende unter Berufung auf informierte Kreise. Die Erneuerung der iPhone-Modellpalette ist üblicherweise im Herbst an der Reihe – zuletzt stellte Apple das (noch) aktuelle iPhone 5 am 12. September 2012 vor.

Diesmal soll auch das Betriebssystem mit iOS 7 stärker als bei vorherigen Aktualisierungen verändert werden. Außerdem wird über ein günstigeres neues iPhone-Modell spekuliert, das gegen die zahlreichen Konkurrenz-Geräte mit dem Google-Betriebssystem Android antreten soll. Beim Flaggschiff-Modell rechnen Beobachter hingegen eher mit einem modifizierten iPhone 5S als mit einem völlig neuen iPhone 6 – möglicherweise mit einem Fingerabdrucksensor in einem veränderten Saphirglas-Home-Knopf, schnellerer Hardware, etwas besserer Kamera und einer zusätzlichen goldenen Farbschattierung.

Apple beschränkte sich bisher darauf, einfach ältere Modelle wie das iPhone 4 günstiger zu verkaufen, das bescherte dem Konzern eine hohe Profitabilität. Doch inzwischen soll sich Apple nach jahrelangen Überlegungen doch zu einem günstigeren neuen iPhone durchgerungen haben. Zuletzt tauchten im Internet immer mehr Bilder von Plastik-Gehäusen in verschiedenen Farben auf, statt des Aluminium-Körpers der aktuellen iPhones. Zudem wurde ein neues billigeres iPhone mit Plastik-Schale in einem Aktivisten-Bericht über die Arbeitsbedingungen beim Auftragsfertiger Pegatron erwähnt. Es könnte Spekulationen zufolge den Namen "iPhone 5C" (für "Color") bekommen und in mehreren Farben offeriert werden. (mit Material von dpa) / (bsc)