Menü

Apple wirft "Infowars" aus all seinen Angeboten

Bis vor kurzem war noch die iOS-App des Verschwörungstheoretikers Alex Jones online. Apple sperrte die nun auch – ohne Rückkehrmöglichkeit.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 23 Beiträge

Gelöscht: Die Infowars-App im App Store.

(Bild: Screenshot Apple.com)

Von

Nach der Sperrung aller Podcasts des umstrittenen US-Mediums "Infowars" hat Apple nun auch dessen App aus seinem Online-Laden entfernt. Die Anwendung namens "Infowars Official" flog zum Wochenende aus dem iOS App Store; auch weitere mit "Infowars" betitelte Anwendungen, darunter ein Werkzeug zum Empfang von Radiosendungen des Mediums, sind nicht mehr erreichbar. Laut Angaben von Apple erfolgte die Sperre "permanent", es gibt also offenbar keine Möglichkeit einer Berufung.

"Infowars" wird von dem Verschwörungstheoretiker Alex Jones betrieben. Ihm hatte Apple bereits Anfang August die Verbreitung von Hassrede vorgeworfen. Jones flog mit seinen Inhalten nahezu gleichzeitig aus allen wichtigen Plattformen, darunter auch Facebook und YouTube. Die Entscheidung, die Podcasts aus Apples Angeboten zu löschen, soll vom Topmanagement des Konzerns direkt gekommen sein. Zuletzt hatte auch Twitter den Rechtspopulisten Jones gesperrt, nachdem es zuvor viel Kritik gegeben hatte.

Apple gab gegenüber der US-Website Buzzfeed, die die Sperre als erste bemerkte, nicht konkret an, warum die Jones-Apps gesperrt wurden. Allerdings verbieten die App Store regeln unter anderem diskriminierende und beleidigende Inhalte, "darunter Referenzen oder Kommentare zu Religion, Rasse, sexueller Orientierung, Geschlecht, nationale/ethnische Herkunft oder andere spezifische Gruppen". Apps dürften diese nicht beleidigen, einschüchtern oder sonstwie als Ziel von Angriffen definieren.

Apple war kritisiert worden, dass das Unternehmen zwar Jones' Podcasts gesperrt hatte, seine App aber nicht. Die Anwendung erlaubte unter anderem den Zugriff auf alle Sendungen des Angebots inklusive Livestreams und lieferte zudem Inhalte vom "Infowars"-Portal. Jones machte auf seiner Seite und in seinen Sendungen regelmäßig Werbung für die kostenlose App, die er als zensurfrei titulierte.

Nutzer von Android-Geräten können "Infowars Official" derzeit noch herunterladen. Im Play Store war die Anwendung am Montagmorgen noch verfügbar. Sie soll über 100.000 Installationen haben. Im iOS App Store war die App regelmäßig in den Topcharts vertreten, zwischenzeitlich sogar in den Top 5. (bsc)