Menü
Mac & i

Apples GarageBand verschluckt sich an iCloud

Unter iOS 11 kommt es vor, dass sich das Musikprogramm nicht öffnen lässt. Grund ist offenbar eine Inkompatibilität mit Apples Internetdienst.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Apples GarageBand verschluckt sich an iCloud

GarageBand auf dem iPad.

(Bild: Apple)

Nutzer der Mobilversion von Apples kostenloser Musikproduktions-App GarageBand können diese unter der aktuellen iOS-Version 11 womöglich nicht starten. Das hat der Hersteller in einem Supportdokument selbst eingeräumt. Er kenne dieses Problem und "untersuche" Lösungen, schreibt das Unternehmen lapidar.

Nutzerberichten zufolge kommt es unter iOS 11 vor, dass GarageBand sich sofort nach Start beendet. Laut Apple kommt der Fehler auf iPhone, iPad und iPod touch vor und scheint – direkt oder indirekt – mit der iCloud-Anbindung von GarageBand zu tun zu haben. Apples Internetdienste scheinen unter iOS 11 mit GarageBand nicht korrekt zu arbeiten.

Als kurzfristiges Pflaster, um GarageBand überhaupt starten zu können, empfiehlt Apple daher, die iCloud-Unterstützung bis zu einem Bugfix-Update abzudrehen. Das geht zum Glück auch nur für GarageBand allein. Dazu muss der Nutzer sich in die iOS-Einstellungen begeben und dort unter dem eigenen Account auf iCloud sowie "Apps, die iCloud verwenden".

Anschließend lässt sich GarageBand per Schalter deaktivieren. Das bedeutet allerdings auch, dass sich Songs weder in iCloud (Drive) ablegen noch dort beziehen lassen. Bestehende Tracks würden aber nicht aus iCloud gelöscht, betont Apple. Neue Musik wird allerdings nur auf dem lokalen Gerät gesichert.

Es ist unklar, warum Apple die iCloud-Inkompatibilität von GarageBand in iOS 11 erst jetzt erkannt hat – iOS 11 wurde seit dem Sommer einem (auch öffentlichen) Betatest unterzogen. iOS 11 erschien im September und wurde mittlerweile mit drei Bugfix-Updates innerhalb kurzer Zeit versehen. Aktuell arbeitet Apple an iOS 11.1, das auch einige neue Funktionen mitbringen soll. Es dürfte in einigen Wochen erscheinen. (bsc)