Apples Musikdienst iTunes Match macht Probleme

Nutzer mit großen Musiksammlungen berichten, dass der Abgleichvorgang von iTunes Match auch nach mehreren Tagen nicht abgeschlossen werden kann. Die Systemstatus-Seite des Herstellers erwähnt das Problem nicht.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 7 Beiträge
Von
  • Ben Schwan

Apples Cloud-Musikdienst iTunes Match, für den die Kunden immerhin 25 Euro im Jahr zahlen, funktioniert momentan nicht richtig. Nutzer, insbesondere mit großen Musiksammlungen, die versuchen, ihre Bibliothek erstmals oder erneut komplett mit dem Cloud-Speicher abzugleichen, berichten von massiven Störungen: Der Vorgang bleibt bei Schritt zwei, dem eigentlichen Matching, stecken – und das gegebenenfalls über Tage, bevor man abbricht oder iTunes einen Netzwerkfehler meldet.

In einem Fall auf einem Rechner in der Mac & i-Redaktion wurde der Prozess zudem unfreiwillig angestoßen – eigentlich war die Bibliothek längst gematcht. Doch solange der Abgleich nicht komplett durchgelaufen ist, steht iTunes Match schlicht nicht zur Verfügung, User können also nur noch lokal vorhandene Musik hören. Zuvor soll es außerdem Probleme beim Upload neuer Songs gegeben haben.

Apple warnt in iTunes bei großen Musiksammlungen zwar davor, dass der Abgleich dauern kann – Tage sollten es aber nicht sein.

(Bild: Mac & i)

Standardmethoden zum Debugging wie der Neustart von iTunes oder ein Ausloggen aus dem betroffenen Account halfen zunächst nicht. Zwar läuft der erste Teil des Vorgangs, das Auslesen und Hochladen der vorhandenen Bibliothek, stets ohne Probleme, doch der zweite Teil versagt regelmäßig. So kommt es auch nicht zum dritten und letzten Schritt des Set-up-Prozesses – dem Hochladen von fehlenden Songs und Albencovern.

Es ist unklar, ob Apple das iTunes-Match-Problem bereits auf dem Schirm hat. Auf seiner Systemstatus-Website für die hauseigenen Cloud-Dienste gilt der Service als störungsfrei – und zeigt ein grünes Lämpchen. Auf Twitter treffen sich aktuell Leidensgenossen, die das Problem debattieren. (bsc)