Menü

Apples Nachrichten-App News: Blindflug für Verleger

Die in iOS 9 vorinstallierte Nachrichten-App News liefert derzeit keine präzisen Zahlen zur Leserschaft, erklärt Apple. Die Abrufzahlen seien "niedriger als in der Realität".

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 3 Beiträge

(Bild: Apple)

Von

Apple kann wegen eines Softwarefehlers keine präzise Statistik zur Nutzung der neuen Nachrichten-App Apple News ermitteln, die fester Bestandteil von iOS 9 ist. Den teilnehmenden Medien-Partnern seien zu niedrige Nutzungszahlen genannt worden, betonte Apple-Manager Eddy Cue gegenüber dem Wall Street Journal. "Wir kennen die richtige Zahl nicht", räumte er ein. Das Problem werde derzeit behoben. Warum Apple der Fehler erst vier Monate nach der Einführung des Dienstes aufgefallen ist, bleibt unklar.

Die Nutzungs-Statistik ist wichtig für die Medienunternehmen zur Vermarktung von Werbeflächen und weil inzwischen die Wahl zwischen diversen Online-Plattformen besteht. So bietet Facebook bei den Instant Articles die Möglichkeit, Inhalte direkt bei dem sozialen Netzwerk vorzuhalten, was laut eigenen Angaben die Ladezeiten verkürzen soll.

Die Plattformen erlauben auch die Platzierung von Werbung. Dabei können die Inhalteanbieter üblicherweise den gesamten Erlös behalten, wenn sie die Anzeigenplätze selbst vermarkten. Übernimmt dies der Plattform-Betreiber für die Verlage, behält er etwa 30 Prozent ein.

Nach Angabe der Wirtschaftszeitung stören sich die Verleger daran, dass sie Werbung in Apple News über Apples Werbeplattform iAd ausliefern müssen – Werbe-Technik anderer Anbieter sei nicht erlaubt. Laut Cue will Apple iAd schneller ausbauen und in den nächsten zwei Monaten eine Plattform zum Anzeigenkauf starten.

Apple News zeigt Inhalte verschiedener Medien auf iPhone und iPad an. Die App ist in iOS 9 vorinstalliert, allerdings nur in unterstützten Ländern sichtbar – das sind bisher die USA, Großbritannien und Australien. 40 Millionen Menschen haben laut Eddy Cue bislang Apple News genutzt, die gleiche Zahl nannte auch schon Apple-Chef Tim Cook im vergangenen Oktober. Ob es sich dabei um aktive Nutzer handelt oder auch ein einmaliges Öffnen der App gezählt wird, bleibt offen. Mehr als 100 Medienunternehmen nennt der Konzern als Partner für Apple News, sie können dort Inhalte im "Apple News Format" veröffentlichen. (lbe)