Apples Retail-Sparte hat wieder einen Chef

Angela Ahrendts, bislang CEO der Modemarke Burberry, soll im Frühjahr die Leitung der Ladenkette des Computerkonzerns übernehmen. Apple hatte lange gesucht.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 66 Beiträge
Update
Von

Angela Ahrendts.

(Bild: Twitter)

Apple hat nach rund einem Jahr Suche den Job an der Spitze seiner weltweit operierenden Retail-Sparte mit mehreren hundert Läden wieder besetzt. Die bisherige Chefin der Modemarke Burberry, Angela Ahrendts, wechselt im Frühjahr zu dem Mac- und iPhone-Konzern. Sie werde direkt Firmenchef Tim Cook unterstellt sein und auch die Online-Läden beaufsichtigen, teilte Apple am Dienstagabend per Pressemitteilung mit. Ahrendts war bereits im Januar als mögliche neue Apple-Retail-Chefin gehandelt worden.

Der Konzern betreibt derzeit mehr als 400 eigene Apple Stores, die auch als Schaufenster der Marke dienen und mittlerweile Milliarden-Erlöse bringen. Sie sind seit Jahren Spitze in der Retail-Branche, wenn man den Umsatz pro Quadratmeter betrachtet – selbst Luxusläden machen weniger Geld.

Die Chefposition bei Apple Retail war lange unbesetzt, seit dem der im vergangenen Jahr aus Großbritannien geholte John Browett nach nur sechs Monaten seinen Job verlor. Der ehemalige Manager der Elektrohandelskette Dixons war mit kontroversen Sparplänen vorgeprescht, die schnell zurückgenommen wurden.

Ron Johnson, der im Auftrag von Apple-Gründer Steve Jobs das Ladennetz aufgebaut hatte und sehr erfolgreich etablierte, war 2011 zur Warenhauskette J.C. Penney gewechselt, um deren Chefposten zu übernehmen. Dort scheiterte er mit einem groß angelegten Umbau und musste seine Position nach knapp zwei Jahren räumen. Ob es Gespräche über eine mögliche Rückkehr zu Apple gab, ist nicht überliefert.

Apple hatte mit Burberry zuletzt eine Werbeaktion gestartet, bei der das iPhone 5s für Foto- und Videoaufnahmen der letzten großen Modeschau des Luxuslabels verwendet wurde. Im Juli war der ehemalige Lenker des Couture-Labels Yves Saint Laurent, Paul Deneve, zu Apple gekommen. Apple hatte Medienberichten zufolge stets nach einem externen Kandidaten für den Chefposten seiner Retail-Kette gesucht.

[Update 16.10.13 12 Uhr 50:]Tim Cook äußerte sich in einem Memo an die Apple-Mitarbeiter zur neuen Retail-Chefin. Diese teile Apples Werte und den Fokus auf Innovationen und sei "blitzgescheit". Auch Apples ehemaliger Retail-Chef Ron Johnson äußerte sich positiv. Ahrendts sei eine "fantastische Wahl", die "hervorragend angenommen" werde. [/Update]

Ahrendts ist eine in Indiana geborene Amerikanerin, die derzeit in London lebt. Sie war seit Juli 2006 Chefin von Burberry und soll laut einem Medienbericht im Jahr 2012 die am besten bezahlte Firmenlenkerin Großbritanniens gewesen sein. Zuvor war sie bei den Modefirmen Liz Claiborne und Donna Karan im Management. (mit Material von dpa) / (bsc)