zurück zum Artikel

Video-Streaming: Apple TV+ kommt im Herbst

Apple TV Plus

Apple krempelt die TV-App um, bringt diese auf Geräte anderer Hersteller und stellt einen Streaming-Dienst mit Staraufgebot in Aussicht.

Apple nimmt mit einem eigenen Video-Streaming-Dienst und einer erweiterten TV-App einen neuen Anlauf auf das Wohnzimmer. Im Herbst soll "Apple TV+" starten, ein Abo-Dienst, der offenbar nur von Apple produzierte Exklusivinhalte beinhaltet. Es soll TV-Serien, Spielfilme und Dokumentationen geben, sagte Tim Cook am Montagabend in Cupertino. Der Konzern hat dafür einen Milliardenbetrag investiert und ein Staraufgebot versammelt [1], wie schon im Vorfeld bekannt wurde. Den genauen Starttermin und einen Preis nannte Cook nicht.

Die Vorstellung von Apple TV+ im Video. (Quelle: Apple Inc.)


Apple baut zugleich die auf iPhones und iPads vorinstallierte TV-App weiter aus. Sie soll als zentrale Anlaufstelle für Fernsehinhalte dienen, darunter TV-Serien und Spielfilme verschiedener Anbieter – hier fehlt weiterhin Netflix.

Künftig wird die TV-App erstmals auf Geräten anderer Hersteller integriert, wie Apple mitteilte. Dazu gehören ab Mai Amazons Fire-TV-Stick, die Roku-Box sowie auch Smart TVs von Samsung, LG, Sony und Vizio. Im Herbst soll die TV-App außerdem für den Mac erscheinen.

Ähnlich wie bei Amazons Prime Video können Nutzer künftig "Apple TV Channels" direkt in der App zahlungspflichtig hinzubuchen, um Zugang zu weiteren TV-Inhalten zu bekommen. Welche Kanäle dabei in Deutschland angeboten werden, ist derzeit noch nicht bekannt. In den USA integriert Apple zudem weitere Kabel-, Streaming- und Satellitenanbieter.

Apple TV+ (0 Bilder) [2]

[3]

(lbe [4])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-4348703

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Apples-TV-Dienst-mit-Staraufgebot-aber-ohne-Netflix-4339693.html
[2] https://www.heise.de/mac-and-i/bilderstrecke/bilderstrecke_4348635.html?back=4348703
[3] https://www.heise.de/mac-and-i/bilderstrecke/bilderstrecke_4348635.html?back=4348703
[4] mailto:lbe@heise.de