Menü
Mac & i

Apples iPhone-X-Lederhülle beeinträchtigt Telefonate

Besitzer des 109 Euro teuren "Lederfolio" beklagen eine verschlechterte Gesprächsqualität mit Apples Top-Smartphone. Offenbar wird ein Mikrofon verdeckt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 32 Beiträge
Apples iPhone-X-Lederhülle beeinträchtigt Telefonate

Das "Lederfolio" – hier im Farbton "Beere" – ist zwar gut verarbeitet, aber technisch offenbar nicht ganz durchdacht.

(Bild: Apple)

Anzeige
Apple iPhone X 64GB grau
Apple iPhone X 64GB grau ab € 818,99

Für das iPhone X bietet Apple erstmals auch selbst ein sogenanntes Folio-Case an. Dabei handelt es sich um eine Lederhülle, die sich vorne zum Displayschutz bei Nichtbenutzung zuklappen lässt – integriert ist außerdem ein Fach für Kreditkarten. Wie nun Nutzer im offiziellen Apple-Forum berichten, ist das "Lederfolio" allerdings technisch offenbar nicht ganz unproblematisch umgesetzt: Die Verwendung der 109 Euro teuren Hülle kann die Gesprächsqualität bei Telefonaten beeinträchtigen.

Nutzt man das iPhone X in der Hülle zum Telefonieren, klappt man den Deckel des Lederfolio normalerweise nach hinten – nur so ist eine bequeme Gesprächshaltung möglich. Dann befindet sich die Hülle allerdings direkt über dem kleinen Mikrofon zwischen den zwei Kameralinsen, das zur Erfassung von Umgebungsgeräuschen verwendet wird, was eigentlich zur Verbesserung der Sprachübertragung führen soll.

Das Ergebnis: Der Sprecher wird von der Gegenstelle nur noch gedämpft oder schlimmstenfalls auch gar nicht wahrgenommen. Eine alternative Erklärungsmöglichkeit wäre, dass die im Lederfolio integrierten Magnete das Mikrofon beeinträchtigen – mit diesen sollte man laut Apples Angaben sowieso vorsichtig umgehen, weil sie Kreditkarten mit Magnetstreifen tangieren können.

Laut Nutzern im Apple-Forum hilft gegen gedämpfte Gespräche nur, den Deckel des Lederfolio beim Telefonieren teilweise offen zu lassen, was die Nutzungsbequemlichkeit aufgrund der schlechten Griffigkeit allerdings deutlich beeinträchtigt und schlimmstenfalls zu (ganz realen) Geräteabstürzen führen kann.

Nutzer hatten zwischenzeitlich auch das iPhone X selbst im Verdacht und wollten ihr Gerät tauschen, erkannten dann allerdings, dass das Lederfolio das Mikrofon beeinträchtigt. Weder Apple noch Vertreter von Mobilfunkanbietern, die das iPhone X verkaufen, kennen aktuell eine Lösung für das Problem – außer der Verwendung eines Headsets oder der Freisprechfunktion. (bsc)