Menü
Mac & i

Automatische Downloads: Nutzungsbedingungen und Beschränkungen

vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag

Nutzer von iOS 4.3.3 und iTunes 10.3 erhalten bereits einen Beta-Vorgeschmack auf zwei iCloud-Funktionen: Automatische Downloads sowie die eigene Einkaufshistorie. Beim Herunterladen neuer Inhalte auf einem Gerät kann iCloud den gleichzeitigen Download auf allen anderen eigenen Geräten einleiten – dies funktioniert nach einmaliger Aktivierung der Funktion in den iOS- oder iTunes-Einstellungen für "Store" und gilt derzeit für Bücher (aus dem iBookstore), Apps (aus dem App Store) sowie Musik (aus dem iTunes Store), letzteres setzt vorerst allerdings einen US-iTunes-Account voraus.

Automatische Downloads in den Store-Einstellungen

Die eigene Einkaufshistorie findet sich im mobilen App Store (Updates - Gekaufte Artikel) sowie der iTunes- und iBooks-App. Die iTunes-Desktop-Version zeigt einen Link zu den "gekauften Artikeln" auf der Hauptseite sowie der App-Store-Hauptübersicht. Nutzer können dann die bereits erworbenen Artikel über das Antippen des Wolken-Icons auf dem Gerät erneut kostenlos beziehen.

Diese automatische Auslieferung und der Download vorangegangener Käufe unterliegt neuen Nutzungsbedingungen, denen jeder iTunes-Store-Kunde zustimmen muss, wenn er dort weiterhin einkaufen möchte. Die iTunes-Store-Geschäftsbedingungen begrenzen die Auto-Downloads sowie den erneuten Download vorheriger Käufe für Musik und Bücher auf jeweils bis zu zehn Geräte – davon dürfen "nicht mehr als fünf iTunes-autorisierte Computer sein". Kostenlose Inhalte können auf eine unbeschränkte Zahl von Geräten erneut heruntergeladen werden, allerdings ebenfalls nur auf maximal fünf iTunes-autorisierte Macs oder Windows-Rechner.

Der Warnhinweis zum Account-Wechsel

Es kann jeweils nur ein iTunes-Konto (Apple ID) auf jedem Gerät aktiv sein, allerdings gibt es eine neue Einschränkung: Die Anmeldung mit weiteren Apple IDs ist zwar weiterhin jederzeit möglich, allerdings bezieht jeder weitere Account über einen Zeitraum von 90 Tagen keine automatischen Downloads – diese Beschränkung gilt ausschließlich für Musik und Bücher. Das automatische Herunterladen von Apps klappt dahingegen auch nach dem Wechsel des iTunes-Kontos, die Einstellung ist nach jeder Anmeldung manuell erneut zu aktivieren. Automatische App-Downloads funktionieren stets nur für das gerade aktiv angemeldete Benutzerkonto. (lbe)