zurück zum Artikel

Avast Photo Space will iPhone-Speicherplatz freiräumen

Photo Space

(Bild: Entwickler)

Die App der Sicherheitsfirma verkleinert die lokal gespeicherten Fotos, um Platz auf dem iPhone zu sparen. Die Originale werden in die Cloud ausgelagert.

Die Sicherheitsfirma Avast hat eine Foto-App für iOS-Nutzer veröffentlicht. Photo Space [1] verkleinert die lokal vorliegenden Bilder, um Speicherplatz freizuräumen. Die für die Ansicht auf dem iPhone optimierten Fotos sollen bis zu sieben Mal weniger Speicherplatz einnehmen als die Originale verspricht der Hersteller – eine 7 GByte große Fotobibliothek belege anschließend nur noch 1 GByte.

Photo Space greift dafür auf die lokale Bibliothek des Nutzers zu. Bevor die Optimierung vorgenommen wird, soll die App die Originalbilder bei einem Cloud-Anbieter in voller Auflösung sichern. Zur Auswahl stehen derzeit Dropbox sowie Google Drive. Anschließend verkleinert die App die Aufnahmen und löscht die lokalen Originale – nach Zustimmung des Nutzers. Die gelöschten Fotos bleiben wie in iOS üblich noch 30 Tage im Papierkorb. Löscht man diese nicht manuell sofort, belegen diese also vorerst weiter Speicherplatz.

Wahlweise lässt sich die Verkleinerungsprozedur automatisch durchführen oder für bestimmte Bilder selbst festlegen. Die App beinhaltet auch eine eigene Foto-Funktion, um neue Bilder aufzunehmen. Photo Space ist kostenlos, die App setzt mindestens iOS 8.0 voraus.

Auch Apples iCloud-Fotomediathek kann den Speicherplatzbedarf der Bilder optimieren und die Originale nur in der Cloud vorhalten, allerdings belegen die Fotos oft weiter erheblich Speicherplatz. Apple räumt nur 5 GByte kostenlosen Speicherplatz ein während etwa Google Drive und Dropbox 15 beziehungsweise 10 GByte gratis anbieten. (lbe [2])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-3234358

Links in diesem Artikel:
[1] https://itunes.apple.com/de/app/apple-store/id1099203586?mt=8
[2] mailto:lbe@heise.de