Menü
Mac & i

Baugelände bereit zur Landung von Apples "Mutterschiff"

Luftaufnahmen aus Cupertino zeigen, dass Apple mittlerweile alle alten Gebäude auf seinem Grundstück für den "Campus 2" abgeräumt hat. Fertig ist das neue Hauptquartier aber frühestens im Jahr 2016, sollte es nicht zu weiteren Verzögerungen kommen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Die eigentlichen Bauarbeiten an Apples gigantischem "Campus 2"-Projekt in Cupertino können beginnen. Das zeigen neue Luftaufnahmen des Geländes in der kalifornischen Stadt, das Apple unter anderem von HP übernahm.

Standen vor vier Wochen noch einige alte Gebäude und waren Asphaltierungen ehemaliger Parkplätze zu sehen, präsentiert sich der Grund nun sandig und baubereit. Um das Gelände abzuräumen, beschäftigte Apple eine ganze Flotte von Baufahrzeugen.

So soll Apples Campus 2 eines Tages aussehen.

(Bild: Apple)

Das vierstöckige Hauptquartier mit seiner charakteristischen runden "Ufo"-Form wird eine Fläche von 260,000 Quadratmetern haben – gigantische Ausmaße für 13.000 Mitarbeiter. Apple-Chef Steve Jobs hatte die Pläne kurz vor seinem Tod 2011 im Stadtrat von Cupertino persönlich präsentiert.

Mittlerweile ist geplant, die Bauarbeiten bis 2016 zu beenden. Ursprünglich wollte man früher fertig werden, doch Schwierigkeiten bei der komplexen Planung und eine Kostenerhöhung von zwei Milliarden US-Dollar sorgten für Verzögerungen. Architekt der Anlage ist Norman Foster. Ein ausführlicher Hintergrundbericht zum Apple Campus 2 erschien in Mac & i Heft 3. (bsc)