Menü

Bericht: Angeblich keine neuen Hauptfunktionen bei der "Apple Watch Series 3"

Laut Flüstereien aus Apples asiatischer Lieferkette setzt der Hersteller in diesem Jahr bei seiner Computeruhr nur auf einige interne Verbesserungen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge

Die Apple Watch – hier ein Modell aus der ersten Serie.

(Bild: dpa, Kay Nietfeld/Archiv)

Von

Die Apple Watch Series 2 kam mit einer Reihe von Hardwareverbesserungen – so bietet die im vergangenen Herbst erschienene Computeruhr unter anderem einen schnelleren Prozessor, Wasserresistenz bis 50 Meter, einen GPS-Chip und ein helleres Display.

Bei der "Apple Watch Series 3" soll Apple dagegen einem Bericht aus Taiwan zufolge nur auf einige interne Verbesserungen setzen. Wie das Fachblatt Digitimes unter Berufung auf die chinesischsprachigen Economic Daily News schreibt, plane Apple für die nächste Generation seiner Computeruhr keine größeren Veränderungen. Stattdessen werde die neue Apple Watch "bessere Performance und eine längere Batterielebensdauer" mitbringen.

Erscheinen sollen die neuen Geräte wohl im dritten Quartal 2017 – sie könnten auf den Namen "Apple Watch Series 3" hören. Produzent soll offenbar einmal mehr der Auftragsfertiger Quanta Computer sein. Dort wollte man den Bericht nicht kommentieren und nannte ihn eine "Marktspekulation". Quantas Hauptaufgabe aktuell sei es, die Batterieeffizienz zu steigern. Die Apple Watch Series 2 hatte bereits eine zwischen 68 und 84 mAh größere Batterie, um die GPS-Funktion mit ausreichend Energie zu versorgen.

Kunden warten schon seit längerem darauf, dass Apple seiner Computeruhr eine eigene SIM-Karte spendiert. Aktuell sind die Geräte noch stark von einem gekoppelten iPhone abhängig. Andere Hersteller von Smartwatches liefern bereits seit Jahren Armbanduhren mit Mobilfunkanbindung. Aktuell hält die Apple Watch bei normaler Benutzung rund einen Tag lang durch.

Die Apple Watch war erstmals im Frühjahr 2015 auf den Markt gekommen, im Herbst 2016 folgte dann rund anderthalb Jahre später die zweite Generation. Neben der Apple Watch Series 2 verkauft Apple auch noch die Apple Watch Series 1. Diese verfügt über einen etwas leistungsstärkeren Prozessor als die allererste Apple Watch, kommt aber sonst mit keinen neuen Hardwarefunktionen. (bsc)