Bericht: Apple-Elektroauto soll auch autonom fahren

Am Wochenende hieß es noch, Apples ehrgeiziges "Titan"-Projekt enthalte vermutlich keine Selbstfahrkomponente. Dem widerspricht nun ein US-Medium.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: dpa, Chen Zhongqiu)

Von

Apple plant im Rahmen seines am Wochenende bekanntgewordenen Elektroautoprojekts "Titan" offenbar auch den Bau von autonomen Fahrzeugen. Das meldet die US-Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf informierte Kreise. Demnach "lernt" der Konzern derzeit, wie sich selbstfahrende Autos herstellen lassen – und zwar in Gesprächen mit Autoherstellern und Zulieferbetrieben der Fahrzeugindustrie. Das soll eine gut informierte Quelle aus der Branche mitgeteilt haben.

Das Wall Street Journal hatte dagegen geschrieben, Apple plane momentan kein selbstfahrendes Auto – ganz im Gegensatz zu Konkurrenten wie dem Elektroautospezialisten Tesla, dem Taxidienst Uber und dem Internet-Riesen Google, der im Dezember Prototypfahrzeuge enthüllt hatte.

Laut Reuters ist Apple derzeit dabei, zu untersuchen, ob es möglich ist, ganze Fahrzeuge zu produzieren – und nicht nur Software für Autos oder einzelne Komponenten. Viel Mithilfe von Fahrzeugherstellern wolle Apple aber nicht, so die Quelle, die ihren Namen nicht nennen wollte. Der Konzern plane eine komplette Infrastruktur für seine Autos.

Anfang Februar hatte es Berichte gegeben, wonach Apple mit Technik vollgestopfte Minivans durch amerikanische Städte rollen lässt. Damals hatten Beobachter noch angenommen, es handele sich schlicht um Fahrzeuge zur Erfassung von Kartendaten für Apple Maps. Von einem dieser Fahrzeuge wurde nun ein kurzes YouTube-Video veröffentlicht. Es wurde vor wenigen Tagen in Palo Alto in der Nähe von Apples Hauptquartier aufgenommen. (bsc)