Menü
Mac & i

Bericht: Apple TV soll Touchpad-Fernbedienung erhalten

Die für Sommer erwartete neue Version von Apples Multimediabox bekommt einem Medienbericht zufolge eine veränderte Steuerung. Bislang ist die Apple-TV-Fernbedienung noch sehr minimalistisch.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag
Bericht: Apple TV soll Touchpad-Fernbedienung erhalten

Apple orientiert sich angeblich an der Echo Remote von Amazon.

(Bild: Amazon)

Anzeige
Amazon Echo schwarz
Amazon Echo schwarz ab € 79,95

Informierten Kreisen zufolge plant Apple im Juni endlich die Vorstellung einer neuen Generation seiner Multimediabox Apple TV – nachdem die Geräte zuletzt 2013 leicht aktualisiert worden waren. (Das Design selbst stammt sogar von 2010.) Wie die New York Times nun meldet, will Apple auch ein neues Bedienkonzept etablieren. Statt der einfachen Infrarotfernbedienung mit drei Knöpfen und einem Steuerkreuz soll künftig eine Variante mit Touchpad angeboten weden.

Letzteres diene vor allem zum Scrollen, daneben soll es offenbar nur noch zwei Knöpfe geben, die sich richtig drücken lassen. Optisch orientiert sich Apple dem Bericht zufolge an der Fernbedienung von Amazons Netzwerklautsprecher Echo (siehe Bild). Diese ist ein gutes Stück dicker als die bislang verwendete Apple-TV-Remote und fällt auch größer aus.

Mit dem Touchpad will Apple offenbar das dauernd notwendige Klicken des Steuerkreuzes verhindern, mit dem man sich derzeit durch Inhaltelisten arbeitet. Beobachter rechnen auch mit der Einführung einer neuen Oberfläche samt neuen Inhalten – möglicherweise startet der Konzern einen lange erwarteten TV-Abo-Dienst.

Grundsätzlich scheint Apple stolz auf die aus Alu gearbeitete aktuelle Apple-TV-Fernbedienung zu sein: Sie wird der New York Times zufolge im Rahmen des Mitarbeiterbildungsprogramms "Apple University" als Positivbeispiel behandelt. Eine Fallstudie vergleicht Apples Modell mit der Fernbedienung der ersten Google-TV-Geräte, die deutlich mehr Knöpfe hat – 78. (bsc)