Menü
Mac & i

Bericht: Apple öffnet seinen Musik-Spind im April

vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge

Nach Informationen von The Music Void hat Apple inzwischen mit der Warner Music Group einen Vertrag für den geplanten "Online-Spind" ausgehandelt. Der Dienst würde laut bisherigen Berichten das erneute kostenfreie Herunterladen bereits im iTunes Store erworbener Musik erlauben – auf sämtlichen Geräten, die den selben iTunes-Account nutzen. Ob dies auch einen Streamingzugriff auf alle gekauften Musiktitel umfasst, ist unklar.

Apple habe vor, den Dienst zusammen mit einer neuen MobileMe-Version im April vorzustellen und könnte für den Musik-Spind einen Preis von 20 Dollar pro Jahr ansetzen, schreibt The Musik Void. Noch fehlen den Angaben zufolge Verträge mit den anderen Major-Labels und Sony stelle sich möglicherweise quer. (lbe)