Bericht: Apple plant neuen Fotodienst für iCloud

Ein Instagram-ähnlicher Service soll das Teilen und Kommentieren von Bildern ermöglichen. Apple musste unterdessen einen E-Mail-Ausfall bei iCloud einräumen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 31 Beiträge
Von
  • Ben Schwan

Apple plant einem Medienbericht zufolge einen neuen Fotodienst innerhalb von iCloud. Wie das Wall Street Journal unter Berufung auf informierte Kreise schreibt, sei ein "großes Upgrade" für das Cloud-Angebot angedacht. Damit soll es möglich werden, Fotos mit anderen Nutzern zu teilen und Aufnahmen zu kommentieren. Auch eine Synchronisation persönlicher Videos sei angedacht.

Aktuell ist es mit dem iCloud-Dienst "Photo Stream" nur möglich, Bilder zwischen Geräten zu synchronisieren. Der neue Service soll es Apple ermöglichen, besser mit Anbietern wie Instagram mitzuhalten. Das Start-up war im April von Facebook für 1 Milliarde Dollar übernommen worden.

Laut Wall Street Journal will Apple den neuen Fotodienst zur Entwicklerkonferenz WWDC 2012 ab dem 11. Juni vorstellen – womöglich zusammen mit weiteren neuen Cloud-Services wie Notizen und Erinnerungen. Pikant: Apple-Marketingchef Phil Schiller hatte sich erst vor Kurzem aus Instagram verabschiedet.

Aktuelles iCloud-Einstellungsmenü.

(Bild: Screenshot via Wikipedia)

Unterdessen räumte Apple auf seiner iCloud-Statusseite ein, dass sein E-Mail-Dienst am Montag mindestens anderthalb Stunden lang für 12 Prozent der Nutzer nicht verfügbar war. Bei aktuell angenommenen 125 Millionen iCloud-Mitgliedern wären dies bis zu bis 15 Millionen User gewesen. (bsc)