Menü
Mac & i

Bericht: Apple schmeißt Bose raus

Die Audio-Geräte von Bose sollen einem Bericht zufolge bald nicht mehr in Apples Ladengeschäften zu finden sein. Bose und die Apple-Tochter Beats liegen seit längerem im Clinch.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 152 Beiträge

Apple will ab kommender Woche alle Audio-Produkte von Bose aus den hauseigenen Ladengeschäften entfernen, wie MacRumors am Freitag berichtet – nicht nur die Demo-Geräte sollen weichen, sondern auch die für den Verkauf gedachte Ware. In Apples Online-Store sind aktuell noch verschiedene Bose-Lautsprecher zu finden.

Noch führt der Apple Store zahlreiche Bose-Produkte

Über den Grund lässt sich bislang nur spekulieren: Mit der Milliarden-Übernahme von Beats hat Apple jetzt eine eigene populäre Kopfhörer-Marke im Programm – ob sich allerdings Apple selbst oder aber Bose dazu entschieden hat, die Retail-Partnerschaft zu beenden bleibt unklar.

Ein Werbevertrag zwischen Bose und der US-Football-Liga NFL hat jüngst dazu geführt, dass Spieler bei Interviews keine Beats-Kopfhörer mehr tragen dürfen – was nun zu einer ersten Strafzahlung für einen Quarterback führte, der die auffälligen Kopfhörer auf einer Pressekonferenz zeigte. Zudem hat Bose im Juli Klage gegen Beats eingereicht – und wirft der Apple-Tochter die Verletzung mehrerer Patente zum Vermindern von Umgebungsgeräuschen vor. (lbe)