Bericht: Control Center statt Apfelmenü in OS X 10.10

Yosemite soll Hinweise auf ein iOS-ähnliches Kontrollzentrum für OS X enthalten. Ein Screenshot zeigt zudem, dass es womöglich über das Apfel-Menü aktiviert worden wäre.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von
  • Ben Schwan

Plante Apple den Umbau des traditionsreichen Apfelmenüs in Mac OS X? Entwicklern zufolge soll das für OS X 10.10, Codename Yosemite, das Anfang Juni vorgestellt wurde, tatsächlich angedacht gewesen sein. Vor der Entwicklerkonferenz WWDC war dazu ein passender Screenshot beim Apple-Blog 9to5Mac aufgetaucht, der aus dem vergangenen März stammen soll.

Dieser zeigte auf der linken Seite des Bildschirms ein neues großes Ausklappmenü, das an das in iOS seit längerem vorhandene Kontrollzentrum erinnerte. Damit sollte es offenbar möglich sein, einzelne Mac-Funktionen mit einem Klick zu steuern, etwa die Bluetooth-Verwendung, aber auch den aktuell laufenden iTunes-Song. Zu sehen war auch eine große Albumcover-Darstellung.

Ein kleines Sakrileg: Apple soll geplant haben, die Funktionsweise des Apfel-Menüs zu ändern.

(Bild: 9to5Mac )

Wie nun der Londoner Entwickler Hamza Sood auf Twitter schreibt, befindet sich in der aktuellen OS-X-10.10-Beta weiterhin ein Hinweis auf ein solches Kontrollzentrum. Es gibt demnach eine Funktion namens "_ControlCenterEnabled".

Quellen von 9to5Mac sagen zudem, dass Apple offenbar vorhatte, die Funktionen aus dem Apfelmenü in eben jenes Kontrollzentrum zu verlagern. Extrem viele sind das eigentlich nicht: Momentan kann man darüber die Systemeinstellungen und den "Über diesen Mac"-Dialog aufrufen, ebenso sich ausloggen, den Mac neustarten oder ihn herunterfahren. Erreichbar sind zudem die Dock-Einstellungen, die letzten verwendeten Dokumente, das Software-Update und der Mac App Store. Zuguterletzt lassen sich über "Sofort beenden..." auch Apps abschießen.

Es ist unklar, ob Apple die Funktionsweise des Apfelmenüs in der Endversion von OS X 10.10 noch in ein Kontrollzentrum ändern wird. Allerdings hatte der Hersteller schon die Systemsuche Spotlight radikal verändert: Ein Klick auf das Icon am rechten oberen Bildschirmrand startet Spotlight nun in einem Fenster in der Mitte des Displays.

OS X 10.10 soll im Herbst erscheinen. Ausführliche Detailinformationen zum neuen Mac-Betriebssystem lesen Sie im nächsten Heft von Mac & i, das Anfang Juli am Kiosk liegt. (bsc)