Menü

Bericht: Etwas ältere iPhones ohne iOS 13

Einige von iOS 12 noch unterstützte Apple-Smartphones sollen angeblich kein Update auf die nächste Version erhalten – darunter auch ein nur 3 Jahre altes Gerät.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen 196 Beiträge

Das iPhone SE lässt sich problemlos über einen Akkutausch wieder flottmachen.

(Bild: iFixIt)

Mac & i
Von

Apple ist bekannt dafür, sein Mobilbetriebssystem vergleichsweise lange für ältere Geräte zu offerieren. So läuft iOS 12 beispielsweise noch auf dem iPhone 5s, obwohl selbiges bereits im September 2013, also vor bald sechs Jahren, erschienen war. Auch das iPad mini 2 aus dem gleichen Jahrgang arbeitet noch mit der neuesten Software. Möglicherweise ändert Apple diese Taktik künftig leicht – und genehmigt sich zumindest bei bestimmten Modellen ein früheres Supportende. Darüber spekuliert zumindest ein französisches Apple-Blog, das Insiderkontakte zu einem Apple-Ingenieur haben will, der an iOS 13 werkelt.

Laut der Meldung von iPhoneSoft.fr soll iOS 13, dessen Vorstellung im Juni erwartet wird, in der Finalversion ab Herbst nicht mehr auf iPhone 5s, 6, 6 Plus und SE laufen. Geräte ab dem iPhone 6s beziehungsweise 6s Plus blieben kompatibel. Das iPad mini 2 soll ebenfalls herausfallen, genauso wie das iPad Air der ersten Generation. iPhone 6 und 6 Plus waren im September 2014 als Nachfolger des iPhone 5s vorgestellt worden und begannen Apples Trend, zwei verschiedene iPhone-Größen zu offerieren. Das iPad Air erschien zusammen mit dem iPad mini 2 im Jahr 2013.

Sollte Apple tatsächlich so agieren, würde der Konzern plötzlich zwei iPhone-Jahrgänge gleichzeitig von der Update-Versorgung abschneiden – eine unschöne Entwicklung. Äußerst verwirrend wäre zudem das Ende der Unterstützung des iPhone SE, das erst im Frühjahr 2016 auf den Markt gekommen ist. Dieses Modell basiert in Sachen Gehäuse und Display auf dem iPhone 5s, beinhaltet aber Technik aus dem iPhone 6s, den Apple-A9-Chip. Entsprechend müsste die Hardware eigentlich leistungsfähig genug sein. Doch womöglich schneidet Apple ja aufgrund der geringen Displaygröße, die beim iPhone SE nur 4 Zoll beträgt und bei manchen Apps schon jetzt Probleme macht, alte Zöpfe ab.

Offiziell im Handel erhältlich ist das iPhone SE nicht mehr, es wurde zur Vorstellung von iPhone XS, XS Max und XR im September 2018 offiziell vom Markt genommen. Seither warten Interessierte auf einen Nachfolger, um den es aber in den letzten Monaten ruhig geworden ist; dafür gibt es das SE immer wieder bei manchen Händlern im Abverkauf.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple iPhone XS  64GB grau

iPhone XS

Apple iPhone XR  64GB schwarz

iPhone XR

Apple iPhone SE 128GB gold

iPhone SE

Weitere Angebote für Apple iPhone XS 64GB grau im Heise‑Preisvergleich

(bsc)