Menü
Mac & i

Bericht: Kein neues Apple-TV im laufenden Jahr

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 54 Beiträge

Im laufenden Jahr wird Apple kein "neues TV-Produkt" mehr veröffentlichen. Dies meldet die Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf eine informierte Person. Die seit Jahren andauernden Verhandlungen zwischen Apple und den US-Kabelbetreibern gestalten sich laut dem Bericht weiterhin schwierig. In jüngsten Verhandlungen hat Apple angeblich seinen Blick verstärkt auf Live-Übertragungen gerichtet – in diesem Modell würde der Apple-TV-Hersteller ein neues Produkt für Kunden eines Kabelanbieters bereitstellen, welches den Empfang der jeweils abonnierten Kanäle ermöglicht.

iTunes-Festival-Livestream auf Apple TV

Als Hindernis bei diesen Verhandlungen habe sich aber erwiesen, dass sowohl Apple als auch der jeweilige Kabelbetreiber die Kontrolle über die Bedienoberfläche der Box behalten wollte, schreibt Bloomberg. Angeblich konnten sich die Parteien auch nicht darauf verständigen, ob Apple seine TV-Box direkt an den Nutzer verkauft oder über einen Kabelanbieter vermietet. Nach Einschätzung eines Analysten fürchten die Kabelanbieter, ihren direkten Zugang zum Kunden an Apple zu verlieren ähnlich wie die Mobilfunkanbieter nach Einführung des iPhones.

Nach Informationen der Wirtschaftsnachrichtenagentur arbeitet Apple bereits seit ca. 2005 an einem Gerät, das Live-TV-Inhalte und Aufzeichnungen verknüpft, eine gute Suchfunktion bietet, interessenbasierte Empfehlungen gibt und sich per iPhone oder iPad fernsteuern lässt. Der verstorbene Apple-Chef Steve Jobs hat laut zwei ehemaligen Mitarbeitern stets betont, dass das Unternehmen mehr Inhalte – insbesondere Live-Ausstrahlungen – benötige, um den Fernsehmarkt aufzumischen.

Angeblich lotet Apple auch eine an die ursprüngliche iPhone-Vermarktung angelehnte Strategie aus und könnte sich für sein TV-Produkt einen Exklusivpartner unter den US-Kabelbetreibern aussuchen – im Gespräch sei Time Warner Cable. Dies würde allerdings bedeuten, dass Apple ein Produkt erstmals nicht im gesamten Land – geschweige denn außerhalb der USA – verkaufen würde, da Time Warners Kabelangebot auf bestimmte US-Regionen begrenzt ist. Apple könnte dieses Partner-Modell aber ausbauen, falls es sich als erfolgreich erweist, merkt eine der Bloomberg-Quellen an.

Apple hat im laufenden Geschäftsjahr bis Ende Juni nach eigener Angabe 4 Millionen Apple TV verkauft – davon allein im Zeitraum von April bis Juni 2012 mehr als 1,3 Millionen. Derzeit überträgt das Unternehmen sein iTunes Festival auch live auf die TV-Box. (lbe)