zurück zum Artikel

Bericht: Magna-Ingenieure helfen bei Apples iCar aus

Bericht: Magna-Ingenieure helfen bei Apples iCar aus

Nicht das Apple Car: Konzeptfahrzeug von Magna Steyr für den Alpenraum aus dem Jahr 2008.

(Bild: Detectandpreserve / Wikipedia / cc-by-sa-3.0)

Laut einem Pressebericht arbeitet ein rundes Dutzend Ingenieure des Fahrzeugauftragsfertigers Magna Steyr für Apple in Kalifornien. Sie sollen wohl Schwung in das Autoprojekt bringen.

Bei Apple sind offenbar "rund ein Dutzend" Ingenieure des österreichischen Automobilherstellers Magna Steyr [1] beschäftigt. Das meldet [2] die Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Kreise. Demnach gehören die Mitarbeiter zur Magna-Steyr-Tochter Magna International. Im Rahmen des "iCar"- oder auch "Titan"-Projekts [3] möchte der Konzern ein eigenes Auto herstellen, das elektrisch und wohl auch teilautonom unterwegs ist.

Das Design eines vollständig neuen Fahrzeugs könne Milliarden von Dollar teuer sein. Wer die Expertise von Industrieveteranen nutze, könne diese Kosten minimieren, so der Bericht. Apple haben das "schnell verstanden". Es ist unklar, was die Magna-Ingenieure bei dem iPhone-Produzenten genau tun. Magna Steyr bietet sowohl Fahrzeugkomponenten als auch die Herstellung kompletter Autos an. So wurde etwa der 4Matic-Allrad-Antrieb von Mercedes hier entwickelt und der BMW-X3-Geländeanwagen anfangs dort gebaut.

Die Magna-Ingenieure sollen bei Apple in seiner Entwicklungsstätte in Sunnyvale arbeiten – dort sitzt Presseberichten zufolge auch ein Großteil von "Project Titan". Zuletzt war unklar, wann Apples erstes Auto wirklich auf den Markt kommt. Anfangs waren die Jahre 2019 oder 2020 vorgesehen, doch derzeit sieht alles nach frühestens 2021 aus.

Apple hatte das Projekt zuletzt deutlich umgebaut und seinen ehemaligen Hardware-Chef Bob Mansfield rekrutiert, den "Reboot" zu leiten. Teile des Projekts wurden offenbar gestrichen und auch Mitarbeiter entlassen. Im Juli hatte es wiederum Berichte gegeben [4], wonach Apples Pläne von der Entwicklung eines kompletten Autos auf Technik für autonomes Fahren umgestellt worden seien. Magna könnte womöglich die Produktion des "iCar" übernehmen. (bsc [5])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-3326369

Links in diesem Artikel:
[1] http://www.magna.com/capabilities/vehicle-engineering-contract-manufacturing
[2] https://www.bloomberg.com/features/2016-magna-international/
[3] https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Project-Titan-Apple-ueberdenkt-Plaene-zu-selbstfahrenden-Autos-3317789.html
[4] https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Apple-setzt-beim-iCar-Projekt-angeblich-aufs-autonome-Fahren-3280938.html
[5] mailto:bsc@heise.de