Menü
Mac & i

Bericht: Mehr Profi-Funktionen fürs iPad geplant

Apple will Split-Screen-Möglichkeiten und Logins durch mehrere Nutzer für das Tablet integrieren, heißt es in einem Bericht. Mit iOS 9 soll es soweit sein.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 11 Beiträge
Apple iPad

(Bild: dpa, Facundo Arrizabalaga)

Anzeige
Apple iPad Air 2 16GB grau (MGL12FD/A)
Apple iPad Air 2 16GB grau (MGL12FD/A) ab € 469,–

9to5Mac hat neue Informationen zur Zukunft von Apples iPad-Plattform veröffentlicht. Laut informierten Kreisen wird das Unternehmen aller Voraussicht nach mit iOS 9 eine Split-Screen-Ansicht für seine Tablets vorstellen. Dem Bericht zufolge wollte Apple dieses Feature eigentlich schon mit iOS 8 auf dem iPad Air präsentieren – allerdings war die Entwicklung noch nicht weit genug fortgeschritten. Die daran arbeitenden Entwickler wurden dann zunächst einmal für die Entwicklung bei iPhone 6, iPhone 6 Plus und Apple Watch abgestellt.

Nun soll die Split-Screen-Ansicht für iPads allerdings so weit fortgeschritten sein, dass Apple sie im Zuge der Vorstellung von iOS 9 präsentieren könnte. Sollte das Feature bis dahin immer noch nicht ausgereift genug sein, vermutet 9to5Mac, dass es in einer der folgenden Beta-Versionen von iOS 9 zu finden sein wird. Ähnlich wie bei Microsofts Surface-Tablets sollen sich zukünftig auf iPads zwei Apps nebeneinander anzeigen lassen, wobei sich die Größe der einzelnen Fenster festlegen lässt und auch dieselbe App zweimal angezeigt werden könnte.

Eine weitere Neuerung für Apples iPads soll die Unterstützung für mehrere Nutzer-Accounts sein. Apple wolle auch dies angeblich mit iOS 9 zusammen vorstellen, allerdings soll die Entwicklung dem eigentlichen Plan etwas hinterherhinken. 9to5Mac prognostiziert, dass dieses Feature entweder als Update für das finale iOS 9 im Herbst veröffentlicht wird – oder aber im Zuge der offiziellen Vorstellung des "iPad Pro" mit 12,9-Zoll-Bildschirm, das schon seit längerem erwartet wird. (mit Material von TechStage) / (bsc)