Menü
Mac & i

Bericht: Neuer Musikdienst von Apple im Juni

Zusammen mit iOS 9 wird Apple auch seinen Spotify-Konkurrenten vorstellen, sagen Insider. Zudem soll iTunes Radio endlich auf weitere Länder ausgedehnt werden.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Bericht: Neuer Musikdienst von Apple im Juni

iTunes Radio auf dem iPhone.

(Bild: Apple)

Apple scheint noch immer zu planen, seinen auf Beats Music basierenden neuen Streaming-Dienst zur Entwicklerkonferenz WWDC im Juni vorzustellen. Der Konkurrent für Spotify & Co. sei weiterhin für diesen Termin geplant, berichtet 9to5Mac.

Das Musikfachblatt Billboard hatte zuvor berichtet, dass Apple die Verträge mit wichtigen Plattenfirmen noch immer nicht fertig verhandelt hat. Allerdings sei ein Start des Streamingdienstes im Juni immer noch erreichbar. "Wenn eine Firma das hinkriegt, dann [Apple]", werden informierte Kreise zitiert. Die Musikfirmen seien eher bereit, auf den iPhone-Hersteller zuzugehen, weil dieser ihnen in den vergangenen Jahren Umsätze beschert habe. Andere Quellen im Musikgeschäft warnten allerdings davor, dass der Termin nicht realistisch sei.

Darüber hinaus denkt Apple offenbar daran, seinen Pandora-ähnlichen Service iTunes Radio, den es in den USA bereits seit September 2013 gibt, bis Ende Juni auf weitere Länder auszudehnen. Dies sei eine "lange Liste", so 9to5Mac. Ob und wie viele europäische Regionen Zugriff erhalten, ist aber noch nicht durchgesickert. Apple plant außerdem eine Veröffentlichung von iOS 8.4 und iTunes 12.2 für Ende Juni. Mit iOS 8.4 wird eine komplett neue Musik-App eingeführt. Diese soll offenbar den neuen Streaming-Dienst in den Vordergrund rücken.

9to5Mac schreibt auch über Neuerungen in iOS 9, das bei Apple wohl den Codennamen "Monarch" trägt. So werde sich die Sprachassistentin Siri auf dem iPhone künftig am Look der Apple-Watch-Version orientieren. Zudem sind wohl Sicherheitsverbesserungen und Bugfixes in Planung. (bsc)