Menü
Mac & i

Bericht: Twitter plant Livestreams auf Apple TV

Der Kurznachrichtendienst hat sich die Rechte an Spielen der amerikanische Football-Liga NFL gesichert und will sie über die Multimediabox vermarkten, heißt es in einem Bericht.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Twitter

Twitter auf einem iPhone.

(Bild: dpa, Jörg Carstensen/Archiv)

Anzeige
Apple TV 32GB 2015
Apple TV 32GB 2015 ab € 149,–

Twitter will offenbar ins TV-Inhaltegeschäft einsteigen – mit Hilfe von Apple. Der Kurznachrichtendienst spreche derzeit mit dem iPhone-Produzenten aus Cupertino über eine Twitter-App für die Apple-TV-Box, um darüber dann Spiele der amerikanischen Football-Liga NFL zu streamen. Das meldet die New York Times. "Millionen Nutzer" von Apple TV könnten so potenziell NFL-Spiele sehen. Weder Twitter noch Apple wollten den Bericht kommentieren.

Twitter hatte im Frühjahr zehn Millionen US-Dollar investiert, um sich die Rechte an insgesamt zehn Spielen zu sichern, die der Service nun per Internet verbreiten darf. Auch Facebook hatte sich für das Spielepaket interessiert, das die Spiele in der Donnerstagsnacht umfasst. Diese sind im US-Fernsehen sehr populäre und verzeichneten in der vergangenen Saison im Schnitt 13 Millionen Zuschauer pro Begegnung.

Die Übertragung soll ohne Paywall – aber vermutlich mit einem Geofilter geschützt – erfolgen, "direkt von der Quelle", wie Twitter-Finanzchef Anthony Noto erklärte, der selbst einmal bei der NFL gerarbeitet hatte. Twitter plant auch andere Streaming-Inhalte. So gibt es Deals mit der amerikanischen Basketball- und Hockey-Liga, dem Nachrichtenangebot des US-Senders CBS und dem Tennisturnier in Wimbledon. Diskussionen soll es auch mit der US-Baseball-Liga MLB und der Golforganisation GA geben.

Twitter erhofft sich über die Live-Angebote ein Ankurbeln des schwächelnden Kerndienstes – und gleichzeitig eine Chance, mehr Geld mit Werbung zu verdienen. Streams von Nutzern verbreitet der Dienst auch über seine Tochter Periscope. Die Aktie von Twitter reagierte auf den Bericht deutlich positiv: Die Anteilsscheine legten am Montag an der NASDAQ um 6,76 Prozent auf 20,86 Dollar zu. Die Börsianer glauben wohl, dass Twitter der Verbreitungsweg auf dem Fernseher deutlich helfen könnte. (bsc)