Menü
Mac & i

Bericht: "Wearable"-Gerät von Apple am 9. September

Neben der neuen Generation des iPhone soll der Konzern in der übernächsten Generation auch die Vorstellung einer neuen, am Körper zu tragenden Hardware planen. Über eine "iWatch" wird seit längerem spekuliert.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag

Schon seit Frühjahr 2013 gibt es handfeste Indizien, dass Apple den Verkauf einer eigenen Computeruhr plant. Möglicherweise dauert die Vorstellung nun nicht mehr lange, wie das üblicherweise gut informierte US-IT-Blog Recode meldet. Apple werde zusammen mit der nächsten iPhone-Generation am 9. September auch gleich ein neues tragbares Gerät ("a new wearable") vorstellen.

Zwischenzeitlich hatte auch Recode eher den Oktober als Vorstellungstermin erwartet – beispielsweise zusammen mit neuen iPads. Dies habe sich nun aber geändert. Den kolportierten Produktnamen "iWatch" nennt das IT-Blog in seinem Bericht allerdings nicht, auch der Begriff "Uhr" wird nicht erwähnt. Doch geht die Seite davon aus, dass man das neue Apple-Gadget am Handgelenk trägt.

"iWatch"-Konzeptdarstellung von Gábor Balogh.

Das Gerät werde einen Fokus auf Apples Gesundheits- und Fitnessplattform HealthKit legen, die zusammen mit iOS 8 erscheint. Zudem sei vorgesehen, dass man mit der Hardware vernetzte Heimelektronik über Apples ebenfalls neue HomeKit-API steuern kann.

Als Wearables wird die junge Kategorie tragbarer Mini-Geräte bezeichnet, zu der unter anderem Computeruhren und Fitness-Armbänder gehören. Von Apple werden für Herbst neben größere iPhones und neuen iPad-Modellen auch andere Überraschungen erwartet, der Konzern hat laut eigenen Angaben die "beste Produktpipeline seit 25 Jahren". Er machte bisher keine Angaben zu Neuheiten oder möglichen Terminen. (mit Material von dpa) / (bsc)