Menü
Mac & i

Bericht: Weitere neue iPads im Anmarsch

Das iPad 9,7 wird wohl nicht das einzige Tablet bleiben, das Apple in diesem Jahr auf den Markt bringt: Offenbar beginnt bald die Produktion eines 10,5-Zoll-Modells. Zudem gibt es Hinweise aus Logdateien auf neue Geräte.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
iPad-Familie

Apples iPad-Familie besteht aktuell aus drei Größen.

(Bild: dpa, Andrea Warnecke)

Als in der vergangenen Woche das iPad 9,7 vorgestellt wurde, reagierten viele Freunde der Tablet-Baureihe mit Enttäuschung. Zwar ist das Gerät billiger als sein Vorgänger und besser ausgestattet, neue Technik liefert es aber nicht. Wie es nun in Berichten aus der Zulieferkette heißt, wird es bei Apple in diesem Jahr aber nicht bei einem iPad bleiben: Weitere Geräte sind demnach in der Pipeline.

Rhoda Alexander, Analystin bei IHS Markit, will erfahren haben, dass die Produktion eines neuen 10,5-Zoll-Modells noch in diesem Monat startet. Gerüchte über ein solches Gerät, das über ein (fast) randloses Display verfügen soll, gibt es bereits seit Monaten.

Laut Alexander startet Apple allerdings nur mit einer "eingeschränkten" Herstellung des Geräts. Eine Vorstellung im April sei noch nicht sicher, "aber die notwendigen Elemente beginnen, zusammen zu kommen". Apple sei in der Lage, die Produktion schnell anzufahren. Eine Vorstellung der neuen Baureihe könnte bei einem eigenen Event – etwa als erste Veranstaltung im neuen Apple Park – stattfinden. Alternativ bietet sich die Entwicklerkonferenz WWDC im Juni an. Auch im Herbst, etwa im Oktober, wäre ein iPad-Event spätestens denkbar, hier hatte der Konzern einst auch viele Geräte vorgestellt.

Dass neue iPads kommen, lässt sich auch aus Hinweisen in Logdateien von Apps schließen, die das Analytikunternehmen Fiksu Mitte März entdeckt hatte. Damals wurden vier neue iPad-Identifier festgestellt – iPad7,1, iPad7,2, iPad7,3 und iPad7,4. Das neue iPad 9,7 läuft bei Apple dagegen unter iPad6,11 (WLAN) beziehungsweise iPad6,12 (LTE).

Bei "iPad7,1" bis "iPad 7,4" könnte es sich um neue iPad-Pro-Modelle, aber auch um das neue iPad 10,5 handeln. Das iPad Pro 12,9 war von Apple im November 2015 eingeführt und bislang nicht aktualisiert worden, das iPad Pro 9,7 stammt vom Frühjahr 2016, wäre also ebenfalls "fällig". (bsc)