Menü
Mac & i

Bericht: iOS 6.1.3 Beta 2 behindert Jailbreak

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 9 Beiträge

Apple scheint auf den milllionenfach verwendeten iOS-6.1-Jailbreak "evasi0n" zu reagieren. Wie das Wirtschaftsmagazin Forbes unter Berufung auf Mitglieder des Hackerteams hinter dem Jailbreak meldet, steckt ein Fix, der die von evasi0n eingesetzten Sicherheitslücken zumindest teilweise stopft, bereits in iOS 6.1.3 Beta 2. Die Preview war in der letzten Woche erstmals an Entwickler verteilt worden, verbessert die Kartenunterstützung für Japan und behebt unter anderem ein Sicherheitsproblem im Zusammenhang mit der Passcode-Funktion.

David Wang, Teil des evasi0n-Teams, sagte gegenüber Forbes, er habe die neue iOS-Beta am Wochenende getestet und dabei festgestellt, dass mindestens einer von den fünf Fehlern in iOS 6 behoben wurde, die der Jailbreak ausnutzt. Dabei handele es sich um einen Bug in den Zeitzoneneinstellungen, den evasi0n nutzt, um sich im System einzunisten. Wang glaubt, dass das Jailbreaking ab iOS 6.1.3 für neue oder aktualisierte Geräte schwer werden könnte.

evasi0n-Nutzung auf dem Mac.

Er teste gerade, ob auch andere von evasi0n ausgenutzte Lücken in iOS 6.1 durch Apple gestopft wurden. Bislang hatte das Team hinter dem Jailbreak Glück gehabt: Bis hoch zu iOS 6.1.2 waren alle iOS-Version zu evasi0n kompatibel. Der Jailbreak unterstützt zudem alle aktuellen iOS-Geräte mit Ausnahme von Apple TV 3.

Dem Bericht zufolge hat das evasi0n-Team allerdings noch weitere Bugs in petto, die auch später noch zum Jailbreak ausgenutzt werden könnten. Allerdings will die Hackertruppe erneut strategisch vorgehen und Apple nicht zu viele Möglichkeiten lassen, diese schnell zu stopfen. Bei evasi0n 1.0 hatte man so beispielsweise erst auf das Release von iOS 6.1 gewartet.

Der neue Jailbreak war seit dem 4. Februar verfügbar. Es ist unklar, warum Apple sich bislang relativ viel Zeit ließ – Forbes spekuliert, dass der Hersteller keine zu große Gefahr in den ausgenutzten Lücken sieht. Tatsächlich ist der Jailbreak im Gegensatz zu älteren Werkzeugen wie Jailbreakme, bei denen der Besuch einer präparierten Website reichte, nur nutzbar, wenn das iOS-Gerät per USB an Mac oder PC hängt. (bsc)